Bundeszentrum ÖZEPS

Das österreichische Zentrum für Persönlichkeitsbildung und soziales Lernen (ÖZEPS) ist im Auftrag
des Bundesministeriums für Bildung bundesweit und schulartenübergreifend tätig und seit 2010 an
der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich angesiedelt. ÖZEPS setzt seit 2005 Impulse, dass
Persönlichkeitsstärkung und soziales Lernen in allen österreichischen Bildungseinrichtungen im Sinne
des jeweiligen Bildungsauftrags verankert und gelebt werden. Die wesentlichen Säulen bei der
Umsetzung dieses Auftrags sind Veranstaltungen und Publikationen.


Lernqualität als Mittelpunkt der Arbeit des ÖZEPS
Jeder Mensch ist einzigartig, seine Entwicklung ist mit Lernen verbunden. Wir lernen immer –
bewusst und unbewusst, von und mit anderen – auf individuelle Art und Weise. In der Reflexion und
Erforschung von Lernprozessen zeigt sich, dass es für erfolgreiches Lernen notwendig ist, neugierig zu
sein und kreative Umwege zu gehen. Lernende können von Fehlern profitieren, wenn sie Vertrauen
in sich und ihre Umgebung gewonnen haben. Die bewusste Gestaltung von Lehr-und
Lernbeziehungen hat einen hohen Stellenwert. „Wer Bildung will, muss Beziehung schaffen“ (G.
Funke). Zentrale Themen sind:

 

  • Selbstkompetenz und Sozialkompetenz im Lebensraum Schule
  • Persönlichkeitsbildung und soziales Lernen im Unterricht
  • Personenbezogene überfachliche Kompetenzen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pädagoginnen und Pädagogen. An der PH OÖ besondere Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Persönlichkeitsbildung und Begabungsförderung http://ph-ooe.at/index.php?id=1055&L=0%3BSiegfried.
  • Gewaltprävention an Schulen
  • Peer-Learning

Weitere Informationen können nachgelesen werden unter www.oezeps.at

Leiterin: Mag.a Brigitte Schröder
Tel.: +43 (0) 664 92 84 178
E-Mail: brigitte.schroeder@oezeps.at


Stellvertreter: MMag. Florian Wallner
Tel.: +43 (0) 676 9565954
E-Mail: florian.wallner@oezeps.at