Lehrgang Assistenz für Kinder & Jugendliche mit Beeinträchtigung in Kinderbetreuungseinrichtungen und in Schulen

Organisatorisches

Der nächste Lehrgang startet voraussichtlich wieder im Wintersemester 2018. Der Lehrgang besteht aus 4 Modulen (26 ECTS). Er dauert 4 Semester (2 Jahre).

Die Lehrveranstaltungen sind geblockt an Samstagen. Im Semester ist mit 4 – 5 Samstagen zu rechnen.
Im Regelfall wird der Lehrgang in 3 Regionen (Zentralraum/Mühlviertel/OÖ – Süd) angeboten.
Die Teilnehmer/innen brauchen für den Einstieg in den Lehrgang keine Voraussetzungen.
Durch den Besuch des Lehrganges entstehen den Teilnehmer/innen keine Kosten.
Die meisten Teilnehmer/innen sind bereits im Berufsfeld tätig. Es ist aber auch möglich, den Lehrgang vor dem Berufseinstieg zu absolvieren.

Erwerbbare formale Qualifikationen/Befähigungen

Die Absolvent/innen des Lehrganges werden für die pädagogisch assistierende Tätigkeitsbereiche in folgenden Bildungseinrichtungen qualifiziert: Krabbelstube, Kindergarten, Pflichtschule und weiterführende Schulen.

Der Lehrgang

Die Module

M1: Grundlagen 1: Das Phänomen Behinderung
M2: Assistenz in Krabbelstube und im Kindergarten
M3: Assistenz in Schule und Hort
M4: Pädagogik im Überblick

Jedes Modul wird mit einer sogenannten Modularbeit abgeschlossen. Die Teilnehmer/innen werden in regionalen Peergruppen unterstützt. Der Lehrgang endet mit einer schriftlichen Arbeit und deren Präsentation. Hier finden Sie ein Beispiel für ein schriftliche Abschlussarbeit aus einem vergangenen Lehrgang.

Ziel(e)
Die Absolvent/innen
• erkennen ,Behinderung‘ als soziale Konstruktion.
• reflektieren ihre Sichtweise von Behinderung und verändern sie gegebenenfalls.
• setzen sich mit Inklusiver Bildung auseinander und beschreiben inklusionsfördernde und gendersensible Assistenzangebote und erkennen Exklusionsrisiken in ihrem Arbeitsfeld.
• beschreiben die unterschiedlichen Felder für Assistenzleistung und kennen deren rechtlichen Grundlagen.
• setzen sich mit den unterschiedlichen Einrichtungen bzw. der Schule, ihrem Auftrag und den rechtlichen Grundlagen auseinander.


Inhalte
• Inklusionschancen und Exklusionsrisiken
• Rolle und Funktion von Assistenz in Bildungseinrichtungen
• mehrperspektivischer Behinderungsbegriff
• Spannungsfeld Inklusion und Sonderpädagogik
• Therapie und Pädagogik
• Methoden der Assistenz in den Bildungseinrichtungen
• Weiterentwicklung im eigenen Arbeitsbereich

Abschluss der Lehrganges

Die Absolvent/innen erhalten ein Abschlusszeugnis der Pädagogischen Hochschule OÖ.

 

Anmeldung

Der Lehrgang 2018 - 2020 ist bereits ausgebucht. Wenn Sie Interesse haben, auf die Warteliste zu kommen, schreiben Sie bitte eine Mail an Veronika Eggerstorfer (veronika.eggerstorfer@ooe.gv.at).

Sie werden schriftlich verständigt, sobald der nächste Lehrgang (voraussichtlich Herbst 2020) ausgeschrieben wird.

 

Lehrgangsleitung

Eva Prammer-Semmler, MA

Kaplanhofstraße 40

4020 Linz

Kontakt: eva.prammer-semmler@ph-ooe.at

Telefon: 0664 3445759

 

Administration

Amt der OÖ. Landesregierung

Veronika Eggerstorfer

Bahnhofplatz 1

4021 Linz

Kontakt: veronika.eggerstorfer@ooe.gv.at