Online-Vortragsreihe: Unsere Welt in Zeiten wie diesen

Die Welt und unser Leben wird nach wie vor sehr bestimmend von der Covid-19-Pandemie beeinflusst. Dies aus unterschiedlichen Perspektiven und mit verschiedenen Zugängen direkt zur Krise und indirekt zur Welt und zum Leben zu thematisieren und zu analysieren ist Anspruch dieses Onlinefortbildungsprogramms (Teil 4). Vom 12.5. bis 30.6.2020 bieten wir online eine Vielfalt an Vorträgen mit renommierten Expertinnen und Experten.

  • Jeden Dienstag: Vorträge zum Menschsein und Lehrersein, zu Bildung und Gesundheit, zum Lernen und Lachen
    Moderation: Christine Haiden (Chefredakteurin Welt der Frau)
  • Jeden Donnerstag: Vorträge zu Demokratie und Gesellschaft, Wirtschaft und Soziales, Freiheit und Verantwortung
    Moderation: Josef Oberneder (Vizerektor Pädagogische Hochschule OÖ)
Programm & Termine:

Dienstagtermine

Dienstagtermine:  
12.05.2020,
18:00 Uhr
Univ.-Prof. i.R. Mag. Dr. Kurt Kotrschal: Wie das Virus Verhalten beeinflusst
(Kurt Kotrschal ist Biologe, Verhaltensforscher und Autor. Er forscht auf höchstem Niveau – und zugleich sehr publikumswirksam. Fast sein gesamtes Berufsleben widmet er sich der Frage, wie wir zu dem geworden sind, was wir heute sind. Er arbeitete dafür mit zahlreichen Tieren, weil nur der vergleichende Blick erklären kann, was uns eigentlich zu Menschen macht.)
 
19.05.2020,
18:00 Uhr
Prof. Mag. Dr. Raphael Oberhuber: Dumme hetzen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten (Rabindranath Thakur)
(Raphael Oberhuber ist Klinischer- und Gesundheitspsychologe am Kinder-Herz-Zentrum Linz sowie in freier Praxis, außerdem unterrichtet er Pädagogische Psychologie und Inklusive Pädagogik an der PH OÖ und ist Autor „Leben(dig) - Gedeihen trotz widriger Umstände“. Er spannt im Vortrag das Feld zwischen Aktivität und Entspannung und Loslassen zur rechten Zeit.)
26.05.2020,
18:00 Uhr
Dr.in Luise Hollerer: Mut und Selbstwertgefühl - Wie können Eltern die Persönlichkeitsentwicklung ihrer Kinder stärken?
(Luise Hollerer ist Klinische und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin, Supervisorin, unterrichtet an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz und ist Leiterin des Kompetenzzentrums für Kindliche Entwicklung & Elementare Bildung. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen unter anderem in der psychologischen Diagnostik im Kindes- und Jugendalter und dem Elterncoaching.)
02.06.2020,
18:00 Uhr
Mag. Josef Auer: „Quarantexte“ mit Kurzberichten aus der Kanonen Zeitung und Gedanken eines geforderten Lehrers
(Joschi Auer war im „Hauptberuf“ Lehrer. Als Solokabarettist und Teil der Kabarettgruppe „humor sapiens“ schlüpft er in verschiedene Rollen und nimmt in Sketches und Texten mit hintergründigen Wortspielen Zeiterscheinungen der kleinen und großen Welt auf die Schaufel, besonders in der skurrilen Figur des „Kanonen-Zeitungs-Kolporteurs".)
09.06.2020,
18:00 Uhr
Dr.in Charmaine Liebertz: Lachen und Lernen bilden ein Traumpaar - fröhliche Kinder- starke Kinder
(Charmaine Liebertz ist Erziehungswissenschaftlerin, war Lehrerin und leitet die Gesellschaft für ganzheitliches Lernen e.V. in Köln. Sie sieht ganzheitlich Lernen als die Erfahrung, sich selbst und eine neue Generation mit Kopf, Herz, Hand und Humor bilden zu dürfen. Sie ist Autorin zahlreicher Fachbücher und erklärt, warum Humor und Optimismus in der Erziehung so wichtig sind.)
Onlineanmeldung (falls keine Lehrer*innenfortbildung)
16.06.2020,
18:00 Uhr
Priv.-Doz.in Mag.a Dr.in Anna Maria Dieplinger: Ist Gesundheit in OÖ eine soziale und geschlechtsspezifische Frage?
(Anna Maria Dieplinger, ist eine österreichische Sozialwissenschaftlerin, Autorin, Expertin für Gendermedizin, Lehrende und Gesundheits- und Krankenpflegeschwester. Ihren Schwerpunkt legt sie auf die Versorgung von Menschen unter dem Aspekt der sozialen Ungleichheit - vor allem der Geschlechter. Sie ist gefragte Expertin und Beraterin der Politik.)
Onlineanmeldung (falls keine Lehrer*innenfortbildung)
 
23.06.2020,
18:00 Uhr
Timo Brunke: „Weiter, schneller…Huch!“ – eine Erwiderung auf den Machbarkeits- und Tempowahn und wie hilfreich die Sprache ist, um Krisen
und besondere Zeiten zu gestalten

(Timo Brunke ist Wortkünstler und Autor. Sein Anliegen ist, Poesie und Sprache als Erlebnis für Augen und Ohren zu erwecken. Er startete als literarischer Kabarettist, ist Slam Poet der ersten Generation und entwickelte eigene Formen der Spielpoesie und der experimentellen Dichtung. Neben seiner künstlerischen Arbeit macht er sich für die sprachliche Bildungsarbeit stark.)
Onlineanmeldung (falls keine Lehrer*innenfortbildung)
30.06.2020,
18:00 Uhr
Prof. DDr. Gerald Hüther: Die Macht der Begeisterung
(Gerald Hüther ist Neurobiologe und Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung. Seine wissenschaftlichen Themenfelder sind der Einfluss früher Erfahrungen auf die Hirnentwicklung, Auswirkungen von Angst und Stress und Bedeutung emotionaler Reaktionen. Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und populärwissenschaftlicher Darstellungen. Das Gespräch wird im Vorfeld aufgezeichnet und wird am 30.06. als Fortbildung „ausgestrahlt“.)
Onlineanmeldung (falls keine Lehrer*innenfortbildung)
   

Donnerstagtermine

Donnerstagtermine:  
14.05.2020,
18:00 Uhr
Univ.-Prof. Dr. Helmut Willke: Freiheit und Verantwortung in Zeiten einer globalen Epidemie
(Helmut Willke ist einer der renommiertesten Soziologen im deutschsprachigen Raum. Er lehrte Soziologie und Global Governance an Universitäten in Deutschland. Schwerpunkte seiner Forschung sind u.a. Systemtheorie und Wissensmanagement. Zu seinen prominentesten Veröffentlichungen zählt die mittlerweile zum Klassiker avancierte dreibändige Einführung in die Systemtheorie.)
21.05.2020,
18:00 Uhr
 

MMag.a Dr.in Kathrin Stainer-Hämmerle: Wie wirkt sich die Krise auf die österreichische Gesellschaft aus?
(Kathrin Stainer-Hämmerle ist eine österreichische Politik- und Rechtswissenschaftlerin sowie Professorin für Politikwissenschaft an der Fachhochschule Kärnten. Sie kommt als Politik-Expertin auch in den verschiedensten Medien wie Fernsehen, Radio, Zeitungen und in Diskussionsveranstaltungen zu Wort und ist für ihre klaren Analysen bekannt.)

28.05.2020,
18:00 Uhr
Univ.-Prof. Dr. Stephan Schulmeister: Nach der Krise: Der Weg zu sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit in Europa
(Stephan Schulmeister ist einer der wichtigsten Ökonomen Österreichs. Seine Forschungsschwerpunkte sind die längerfristige Wirtschaftsentwicklung und das Verhältnis von Real- zur Finanzwirtschaft. Er spricht über die wirtschaftlichen und sozialen Folgen von Corona und erklärt, wie wir aus der Krise kommen können und was wir daraus lernen sollten.)
04.06.2020,
18:00 Uhr
Mag. Dr. Stefan Zeugner: Inside Brüssel – Die Wirtschaft in Zeiten der Coronakrise aus der europäischen Perspektive
(Stefan Zeugner ist Ökonom bei der Europäischen Kommission für Wirtschaft und Finanzen und beschäftigt sich hauptsächlich mit außenwirtschaftlichen Ungleichgewichten und ist zuständig für Wirtschaftsanalysen. Er berichtet über aktuelle und allgemeine Themen zur Wirtschaft in der EU.)
 
   
18.06.2020,
18:00 Uhr
emer. O. Univ.-Prof. DDr. Paul Zulehner: Covid-19 zwingt uns Fragen zu stellen, die uns infragestellen
(Paul Zulehner ist Theologe und Religionssoziologe und hatte 24 Jahre lang den Lehrstuhl für Pastoraltheologie an der Universität Wien inne. Seine wissenschaftliche und publizistische Tätigkeit strahlt weit über die Grenzen Österreichs aus. Seine besondere Sorge gilt unter anderem dem Dialog der Religionen. Immer wieder meldet er sich zu gesellschaftlichen und religiösen Themen zu Wort wie beispielsweise jetzt zur Corona-Krise.)
Onlineanmeldung (falls keine Lehrer*innenfortbildung)

 
02.07.2020,18:00 UhrUniv.-Prof. Mag. Dr. Reinhard Heinisch: Das Virus und die Demokratie in Österreich und in den USA.
(Reinhard Heinisch ist Professor für vergleichende Österreichische Politik an der Universität Salzburg und leitet den Fachbereich Politikwissenschaft. Er lebte lange in den USA und hatte eine Professur an der University of Pittsburgh inne. Er beschäftigt er sich mit Populismus, politischen Parteien und der Demokratie und fungiert als Kommentator für nationale und internationale Medien.)
Onlineanmeldung (falls keine Lehrer*innenfortbildung)

Allgemeine Hinweise zu den Online-Angeboten:

  • Für Pädagoginnen und Pädagogen: Die Anmeldung in PH-Online ist bis zwei Stunden vor dem Vortrag möglich. Ein Klick auf den Vortragstitel führt direkt zur Anmeldung in PH Online .
  • Für allgemeine Anmeldungen: Klicken Sie bitte auf den Link "Onlinenameldung" in der Veranstaltungsübersicht.
  • Sie erhalten den LINK zur Teilnahme am TAG der Veranstaltung.
  • Eine Veranstaltung dauert zwischen 60 und 90 Minuten.
  • Sie erhalten wie üblich in PH-Online eine Teilnahmebestätigung.
  • Für etwaige administrative oder andere „Hoppalas“ bitten wir um Verständnis.
  • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Edith Sturm (edith.sturm@ph-ooe.at).

Kooperationspartner: