Bild Servicestelle Diversität

Service- und Koordinationsstelle für Fragen der Diversität

Diversität als Chance erkennen und nutzen

An der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich hat der wertschätzende Umgang mit Diversität und Gleichstellung einen hohen Stellenwert.  Zudem verlangt und ermöglicht der  gesetzliche Rahmen, dass sich Hochschulen mit dem Thema Diversität und ihren Differenzbereichen auseinandersetzen (HG §52/3 und 4, §63/11, §42/11, Bundesgleichbehandlungsgesetz B-GlBG, UN-Menschenrechtscharta, UN-Behindertenrechtskonvention…) und diese verbindlich im Sinne eines Gleichbehandlungsgebotes und Diskriminierungsverbotes berücksichtigt werden müssen. 

Die Service- und Koordinationsstelle für Fragen der Diversität, beschäftigt sich u.a. mit Strategien zur Förderung der Achtsamkeit im Umgang mit Diversität und zur Anpassung vorhandener Strukturen an die Heterogenität der Gesellschaft. Dazu werden die Ressourcen verschiedener, bereits bestehender hausinterner Einrichtungen (Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen, Gendermainstreaming-Beauftragte, Zentrum für sprachliche Vielfalt und Transkulturalität, Institut Inklusive Pädagogik, Mitarbeiter/innenvertretung, Studierendenvertretung…) genutzt und miteinander vernetzt, aber auch neue Wege gesucht, die dazu beitragen können, dass Diversität als Normalität und Chance unter Berücksichtigung individueller Unterstützungsbedarfe von allen an der PH OÖ wahrgenommen und akzeptiert wird.

Aufgaben der Service- und Koordinationsstelle für Fragen der Diversität 

  • Kontakt für und Beratung von Betroffenen (Studierende und Mitarbeiter/innen)
  • Unterstützung und Initiierung von strukturellen Maßnahmen – Abbildung und Sichtbarmachen der Wertschätzung von Diversität im Haus auf allen Ebenen
  • Laufende Identifikation spezifischer Bedarfe zur Förderung und Unterstützung von Diversitätsbedarfen und zur Sicherung chancengleicher Partizipation, z.B. von mehrsprachigen Studierenden, Menschen mit Behinderung oder chronischer Krankheit,…
  • Unterstützung von reflexiven Lern- und Veränderungsprozessen, individualisierenden Maßnahmen (Nachteilsausgleich) und Entwicklung von Lösungsansätzen für mehr Flexibilität im normativen Denken, z. B. durch Einladung von Expertinnen und Experten
  • Entwicklung von Lehre: Unterstützung und Organisation von hochschuldidaktischen Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Öffnung der PH OÖ in Bezug auf Diversität
  • Forschung und Berücksichtigung bzw. Dissemination von Forschungsergebnissen zur Unterstützung der dynamischen Entwicklung von Diversität
  • Vernetzung und Kooperation innerhalb der PH OÖ und mit externen Partnern und Partnerinnen (z.B. BIMM, BZIB, Institut Integriert Studieren JKU, Zentrum Integriert Studieren Graz-Uniability …)
  • Einsatz für chancengleiche und karrierefördernde Bedingungen für alle Hochschulangehörigen und zwar ungeachtet von Diversitätsdimensionen wie Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter oder sexueller Orientierung 

Kontakt

Christine Kladnik
christine.kladnik@ph-ooe.at
Tel.: +43 732 7470 7408
Mobil: +43 650 85323 82
Büro: Raum 122 (1. Stock)
Kaplanhofstraße 40
4020 Linz