Online-Philosophikum, 8.04.2021, 17:30 - 19:00 Uhr: Der Fehler-Fehler

"Fehler, das sind doch Freunde, die einem sagen, was man noch lernen kann!" (Ingrid Teufel)

Der Fehler als Maßstab der Beurteilung (oder doch eher der Verurteilung?), der Fehler als Maßstab dafür, ob man eine gute Schülerin / ein guter Schüler ist oder ein Loser. Und mit dem Fehler verbunden die Angst vor dem Fehler, und mit der Angst vor dem Fehler verbunden der Drang/Zwang zum Funktionieren, den Anforderungen gerecht zu werden, unabhängig von der Frage, ob diese Anforderungen sinnvoll sind oder nicht. Das spielt keine Rolle. Hauptsache fehlerfrei. Und sich ja nicht „out of the box“ trauen! 
Dabei lautet gleichzeitig eines DER wissenschaftstheoretischen Grundprinzipien: „trial and error“! Es KANN ohne Fehler keinen Fortschritt geben, Fehler sind die Voraussetzung für Fortschritt. Wie hieß das doch bei Popper? „Wir irren uns empor!“ 

Sollten wir nicht unsere Fehler- und damit unsere gesamte Bildungs-Kultur überdenken, und zwar gründlich? 

Es diskutieren:

  • Mag. Wilfried Nagl (Landesschulinspektor für HTL a. D.)
  • Elisabeth Oberreiter, MMag, MAS (PH DL)
  • Prof. Dr. Kurt Haim (Chemiedidaktik, PH OÖ)
  • Ingrid Teufel (Jedes K!IND und "Schule im Aufbruch")
  • N. N. (Studentin / Student)
  • Moderation: Lara Höllwirth (Studentin PH OÖ)
  • Mitveranstalterin: ÖH der PH OÖ

Termin/Teilnahme: Donnerstag, 08.04.2021, 17:30 - 19:00 Uhr, ZOOM-Link

Download Einladungsflyer

News

Das BMBWF sprach der PH OÖ-Lehrenden Elisabeth Winklehner besonderen Dank und Anerkennung...

Das BMBWF bestellte mit 01.04.2021 folgende Personen für den Hochschulrat der...

Im Rahmen der eAktionstage Politische Bildung 2021 wird eine neue Ausgabe der Edition...