Berufsbildung im Gespräch: Online-Vortragsreihe der Pädagogischen Hochschulen OÖ, Tirol und Salzburg

Berufliche Bildung ist ein Grundpfeiler moderner Gesellschaften. Zum einen sichert sie die Wirtschaftsleistung eines Landes, zum anderen integriert sie junge Generationen ins Arbeitsleben, schließlich fördert sie die nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung im Rahmen des lebenslangen Lernens. Vor diesem Hintergrund ist es nur konsequent, wenn der Zugang zu beruflicher Aus- und Weiterbildung in der Grundrechte- Charta der Europäischen Union als Grundrecht anerkannt wird.

Auch die Vereinten Nationen sehen im gleichberechtigten und zugleich erschwinglichen Zugang zu Systemen der beruflichen Bildung ein Ziel der nachhaltigen Entwicklung bis 2030. Zuletzt formulierte der Rat der Europäischen Union eine Reihe von Empfehlungen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, aus denen im September 2020 die sogenannte Osnabrücker Erklärung hervorging. Sie konzentriert sich auf folgende vier Arbeitsfelder für den Zeitraum 2021 bis 2025:
1. Widerstandsfähigkeit und Exzellenz durch hochwertige, inklusive und flexible berufliche Bildung
2. Etablierung einer neuen Kultur des lebenslangen Lernens – Bedeutung der beruflichen Weiterbildung und der Digitalisierung
3. Nachhaltigkeit – eine grüne Perspektive in der beruflichen Bildung
4. Europäischer Berufsbildungsraum und internationale berufliche Bildung

Aus Anlass dieser übergeordneten bildungspolitischen Zielsetzung veranstaltet die Arbeitseinheit 4 eine virtuelle Vortragsreihe, in der die erwähnten Themenbereiche fallweise vertieft werden. Dazu laden wir Expert*innen aus Forschung, Lehre, Wirtschaft und Politik ein, die aus unterschiedlichen Perspektiven die Herausforderungen der beruflichen Bildung beleuchten.

Termine & Programm:

17. Juni 2021
17:00 -18:30 Uhr

Berufsbildendes höheres Schulwesen in Österreich - Quo vadis?
Das österreichische Bildungssystem bietet auf Ebene der Sekundarstufe II ein breites Ausbildungsangebot, wodurch junge Menschen bereits früh die Möglichkeit haben, eine Ausbildung zu wählen, die ihren persönlichen Interessen und individuellen Fähigkeiten entspricht.
Vortragende: Rosanna Steininger (Wirtschaftsuniversität Wien)
LV-Nummer PH Online: 25FBVVAEH4
Anmeldung für Personen ohne PH- Online- Zugang:
https://tinyurl.com/btpt2jyc
Moderation: Nora Cechovsky

14. Okt. 2021
17:00 -18:30 Uhr

Situierte Lehr- Lernarrangements zur Förderung von Nachhaltigkeitskompetenzen in der betrieblichen Ausbildung
Bildung für nachhaltige Entwicklung erfordert einen Paradigmenwechsel in der Berufs- und Arbeitswelt, welche einen Bewusstseinswandel sowie nachhaltigkeitsorientierte berufliche Handlungskompetenz mit einschließt. Voraussetzung für die Umsetzung von Nachhaltigkeit bzw. für nachhaltiges Denken und Handeln ist eine entsprechende Bewertungs-, Gestaltungs- und Systemkompetenz.
Vortragender: Stefan Brämer (Universität Magdeburg)
Anmeldung in PH- Online PH Salzburg: 222087BJ01
Anmeldung für Personen ohne PH- Online- Zugang:  
https://tinyurl.com/5ej94avr
Moderation: Jürgen Bauer (PHS)

02. Dez. 2021
17:00 -18:30 Uhr

Mit Schlüsselkompetenzen zu einer resilienteren Berufsbildung?
Wenn sich die Bedingungen für berufliche Arbeit ändern, stellt sich die Frage, wie schnell die Berufsbildung darauf reagieren kann. Es braucht Resilienz, um auch bei sozialen, ökonomischen und politischen Erschütterungen eine leistungsfähige berufliche Aus- und Weiterbildung aufrecht zu erhalten.
Vortragender: Bernd Gössling (Universität Innsbruck)
Anmeldung in PH- Online PH Tirol: 7F1.BBB5A01
Anmeldung für Personen ohne PH- Online- Zugang:  
https://tinyurl.com/2jutnzky
Moderation: Mario Vötsch (PHT)

Mehr Informationen

News

Die PH Oberösterreich gratuliert dem BRG Fadingerstraße zum neuen Schwerpunkt...

Unser Fortbildungsverantsaltungen Sommer 2021 für Volksschule und Mittelschule sind bis...

Unsere Fortbildungsveranstaltungen für BS/BMHS-Lehrkräfte sind von 01.05. - 31.05.2021...