Symposium Politische Bildung: Die Geister, die ich rief!

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkungen auf Gesellschaft, Demokratie und Bildung

Künstliche Intelligenz (KI) bzw. Artificial Intelligence (AI) ist allgegenwärtig, ohne dass wir sie immer bewusst wahrnehmen. Sie erleichtert uns schon viele Jahre den Alltag, wenn beispielsweise das Handy mittels Gesichtserkennung entsperrt wird oder uns individuelle Werbung durch das Dickicht des Internets steuert. 
KI kann uns Menschen manipulieren. Kann sie damit zur Gefahr für die Demokratie werden? Erste Anzeichen dieser scheinbaren Entwicklung brachten etwa das Brexitvotum oder die US-Präsidentschaftswahlen hervor.
Damit es uns nicht so geht, wie Goethes Zauberlehrling, wollen wir im Symposium zunächst erarbeiten, wie künstliche Intelligenz schon unser aller Leben beeinflusst, wo KI schon überall „mitdenkt“ oder gar das Denken bereits übernommen hat. Wir überlegen, wie diese Entwicklung unser demokratisches System beeinflusst und wie wir damit im Bildungsbereich umgehen können.
Das Symposium findet im Rahmen des diesjährigen Ars Electronica Festivals statt.


Termin: Mittwoch, 09.09.2020, 09:30 - 14:30 Uhr
Ort: Das Symposium wird aufgrund der Covid-19-Maßnahmen online abgehalten.

Weitere Informationen & Anmeldung

News

Wir integrieren Fernlehre in unsere Studienangebote

Im Studienjahr 2020/21 startet die PH...

Informationen für Lehrende und Mitarbeiter*innen:

Rundschreiben_02.07.2020
Hygienehandbuc...

Wir haben wieder ein vielfältiges und umfangreiches Fortbildungsprogramm für Pädagoginnen...