Inklusion in Bewegung und Sport: Rollstuhlfahrer/innen treffen Fußgänger/innen

28.08.2017 / News

Unter der Leitung von Beate Praxmarer und Norbert Zauner wurde Ende des Schuljahres 2016/2017 ein Projekt zum Thema „Inklusion in Bewegung und Sport“ in Kooperation mit dem Khevenhüllergymnasium in Linz durchgeführt.

Ziel des Projektes ist es, den Schülerinnen und Schülern einen Perspektivenwechsel zu ermöglichen, der das Sammeln von Selbsterfahrungen, das Erkunden eigener Grenzen und die Entwicklung neuer Sichtweisen erlaubt. Auf diesem Wege werden sie sensibilisiert und erhalten ein besseres Verständnis für den Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen. Die unmittelbare Begegnung mit einem Betroffenen und dessen Schilderungen des persönlichen Alltags, angefangen von Hindernissen auf dem Arbeitsweg bis hin zu unangenehmen Bemerkungen der Mitmenschen, machen aufmerksam auf die täglichen Herausforderungen.
In Zukunft soll dieses Projekt für weitere Schulen im Raum Oberösterreich zur Verfügung stehen.

PH TV-Videodokumentation „Inklusion in Bewegung und Sport“

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen


* - Pflichtfeld