Newsletter_März 2011

Das Institut für Inklusive Pädagogik, Interkulturelle Pädagogik, Innovative Lehr- und Lernkultur an der PH OÖ, zuständig für die Initiierung, Koordinierung und Unterstützung der Entwicklung pädagogischer Modelle und Konzepte, informiert Sie mittels eines Newsletters regelmäßig (7-mal pro Schuljahr) über seine Aktivitäten. Wenn Sie den Newsletter interessant finden, mailen Sie ihn doch bitte weiter. Jede/r kann sich selbst anmelden. Oder Sie senden eine E-Mail an und wir nehmen Ihren Namen in die Mailingliste auf. Auch über Anregungen und Rückmeldungen freuen wir uns.

Buchpräsentation: Im Namen der Ordnung

Horst SCHREIBER präsentiert sein äußerst interessantes Buch über die strukturelle Gewalt an Zöglingen in Heimen der Jugendwohlfahrt am Mittwoch, den 9. März 2011, um 19 Uhr in der VHS Linz (Wissensturm). Eintritt frei! Lesen Sie mehr dazu unter …

Inklusion ist mehr als Integration

Heute wird – vielfach im Bemühen um political correctness – Inklusion häufig einfach anstelle des Begriffes Integration verwendet. Ich verstehe das Konzept der Inklusion aber als eine optimierte und qualitativ erweiterte Integration, denn … mehr dazu unter … Eine vollkommen andere, sehr witzige Zugangsweise zur Idee des Paradigmenwechsels zeigt Ken ROBINSON's Animationsfilm unter …

Alle meine Sprachen

Unter diesem Titel findet an der Pädagogischen Hochschule OÖ in Linz am 5. und 6. April 2011 ein Symposium statt, das sich dem Empowerment durch mehrsprachige Bildung widmet. Im Zentrum der Auseinandersetzung stehen Sprache/Sprachen als ein wichtiger Schlüssel für den Bildungserfolg, sowie interkulturelle Kompetenzen als unabdingbare Qualifikationen für alle Lehrpersonen. Aktuelle Informationen über das Symposium finden Sie unter …, Anmeldungen sind bis spätestens 31. März 2011 bei Frau Ascher möglich.

Forum IP

Im Studienjahr 2010/11 beschäftigt sich das Forum IP an der PH OÖ aus aktuellem Anlass mit dem Thema Lehrer/innenausbildung NEU. Das Thema wird in einem Zyklus bearbeitet. Am 12. April 2011 (17:15 bis 18:45 Uhr) bekommen junge Sonderpädagog/inn/en das Wort. Zum Abschluss am 10. Mai 2011 werden die Ergebnisse der drei vorangegangenen Foren zusammengefasst sowie mögliche Auswirkungen und Umsetzungsmöglichkeiten mit der Rektorin der PH OÖ diskutiert. Nähere Infos finden Sie unter …

Interkulturelle Elternarbeit

Mit der DVD Treffpunkt Schule wurde auf Initiative des bm:ukk ein Leitfaden für Eltern in mehreren Sprachen entwickelt. Die DVD (samt Zusatzheft) informiert kurz und prägnant über das österreichische Schulsystem auf Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Türkisch und Englisch und unterstützt damit den Bildungsdialog zwischen Schule und Elternhaus. Kostenlose Bestellungen sind über das Medienservice des bm:ukk möglich.

Verantwortung für d(ie)eine Welt

Der Bundesverband Montessori Österreich veranstaltet vom 2. bis 4. Juni 2011 die 10. Internationalen Krimmler Montessori-Tage. Die Veranstaltung nimmt anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums eines der zentralen Konzepte der Montessori-Pädagogik, die Kosmische Erziehung zum leitenden Thema. Hochkarätige Vorträge und zahlreiche Arbeitskreise zeigen die Aktualität dieses Ansatzes, ein kostenloses Rahmenprogramm für Kinder garantiert, dass Sie die Tagung mit der ganzen Familie entspannt genießen können! Online-Anmeldung unter …

Didaktische Tipps: Lernen aus Schüler/innentexten

Elisabeth KOSSMEIER stellt heute vor, wie originäre Schüler/innenarbeiten den Unterricht voranbringen können. Lesen Sie mehr dazu unter …

Studierende der PH OÖ machen Fernsehen!

Fernsehen aktiv gestalten, anstatt Berieselung - das neue Studierenden-Fernsehen der PH OÖ macht's möglich! Über DVBT wird das Programm fast in ganz Oberösterreich zu empfangen sein, über das Internet (unter www.dorftv.at) auf der ganzen Welt! PH-TV will Veranstaltungen an der PH einem breiteren Publikum zugänglich machen, aktuelle Bildungsthemen diskutieren und nebenbei auch eine reine Unterhaltungsschiene anbieten. In dieser sollen neue oberösterreichische Bands die Chance bekommen sich zu präsentieren und sich Publikumsvotings zu stellen. In einer Art Best-of-Show will die Sendung auch zeigen, was den Studierenden an der PH an Musik gefällt. Schauen Sie zu bei PH-TV unter ...

Neues aus der Lernwerkstatt

Im Bereich Soziales Lernen gibt es ein neues Material in der Lernwerkstatt: Lernen ist Beziehung. Das Spiel- und Übungsbuch zum Begreifen von Sozialkapital (Autorin: Dr. Angelika Hagen, erstellt im Auftrag des bm:ukk). Zu Beginn gibt das Werk einen guten theoretischen Überblick zum Themenschwerpunkt und verdeutlicht die zentrale Bedeutung von Beziehungsgestaltung in der Schule, besonders auch die erforderliche Haltung von Lehrerinnen und Lehrern. Dann folgt gut einsetzbares Themen- und Übungsmaterial für die Mikro-, Meso-, und Makroebene, wobei letztere eher für die Sekundarstufe geeignet ist. Zudem wird das Werk immer wieder mit sehr treffenden Zitaten und auch Geschichten ergänzt, die nicht zuletzt veranschaulichen sollen, wie Beziehung und Engagement bei Lernenden generiert wird.

Website des Monats

Die EU-Initiative klicksafe.de setzt seit 2004 den Auftrag der Europäischen Kommission um, Internetuserinnen und -usern die kompetente und kritische Nutzung von Internet und digitalen Medien zu vermitteln und ein Bewusstsein für problematische Bereiche dieser Angebote zu schaffen. Auf der Homepage finden Sie neben zahlreichen Informationen auch viele Unterrichtsmaterialien zum Downloaden. Im Rahmen des SaferInternetDay 2011 wurde z.B. die neue Handreichung zum Thema Let's talk about Porno vorgestellt. Insgesamt setzt die Initiative heuer den Fokus auf den Themenbereich Pubertät 2.0. Aufwachsen in sexualisierten Lebenswelten.

Lernsoftwaretipp des Monats

Auf einer Seite der Humboldt Universität, Berlin, finden Sie umfangreiche Informationen zum didaktischen Einsatz von Lernsoftware (allgemeine Infos, ein Kriterienkatalog zum Bewerten von Lernsoftware, viele bewertete Beispiele, weiterführende Links zu anderen Lernsoftwaresammlungen). Entdecken sie selbst mehr dazu unter …

Literaturtipp des Monats

In den beiden Bänden von Thomas von FREYBERG & Angelika WOLFF (Hg.) (2005): Störer und Gestörte. Band 1: Konfliktgeschichten nicht beschulbarer Jugendlicher; Band 2 (2008): Konfliktgeschichten als Lernprozesse. Brandes & Apsel-Verlag werden Fallgeschichten von Jugendlichen aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt und psychoanalytisch interpretiert. Die sorgfältig wissenschaftlich erarbeiteten Fallbeispiele fesseln und irritieren Professionelle gleichermaßen und eröffnen durch die psychoanalytische Herangehensweise neue Sichtweisen, die zur Reflexion der eigenen Arbeit einladen. Lesen Sie mehr dazu unter ...

 

Diese Nachricht wurde Ihnen über die Mailingliste Ip-news geschickt. Wenn Sie in Zukunft diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann können Sie sich entweder selbst abmelden oder eine Mail mit dem Betreff 'unsubscribe' an ewald.feyerer@ph-ooe.at senden.