Newsletter_September 2010

Das Institut für Inklusive Pädagogik, Interkulturelle Pädagogik, Innovative Lehr- und Lernkultur an der PH OÖ, zuständig für die Initiierung, Koordinierung und Unterstützung der Entwicklung pädagogischer Modelle und Konzepte, informiert Sie mittels eines Newsletters regelmäßig (7-mal pro Schuljahr) über seine Aktivitäten. Wenn Sie den Newsletter interessant finden, mailen Sie ihn doch bitte weiter. Jede/r kann sich selbst anmelden. Oder Sie senden eine E-Mail an und wir nehmen Ihren Namen in die Mailingliste auf. Auch über Anregungen und Rückmeldungen freuen wir uns.

Breites Medienecho für inklusive Schule 2016!

Der Stufenplan zur Schaffung einer inklusiven Schule der Lebenshilfe Österreich stößt auf breites Medienecho bei Zeitungen und ORF. Laut diesem Stufenplan könnte Artikel 24 der UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen bis 2016 umgesetzt werden. Das Ministerium reagiert aber nur zögerlich. Die Initiative Inklusion Österreich hat daher ein Forderungspapier herausgegeben. Unterstützen Sie bitte diese Forderungen mit Ihrer Unterschrift auf der hier downloadbaren Unterschriftenliste.

Fort- und Weiterbildungsangebote: Anmeldungen jetzt!

Die erste Tagung des Institutes findet bereits am 14. Oktober 2010 statt. Unter dem Titel Stellen wir die richtigen Fragen? veranstalten wir eine hochkarätig besetzte Tagung an der PH OÖ zum Themenbereich Diagnostik für alle Schularten und Schulstufen. Neben grundlegenden Fragen wie zum Beispiel ethischen Aspekten in der Diagnostik werden vor allem praxisbezogene Aspekte wie zum Beispiel die Feststellung sprachlicher Fähigkeiten bei mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen oder Anregungen für Bewegungs- und Lernförderung auf entwicklungspsychologischer Basis in Referaten und Workshops behandelt. Anmeldungen (bis spätestens 23. September 2010) und nähere Infos unter PH-Online (Fortbildungs-LV Nr.: 27F10S0017).

Am 5. November 2010 findet eine Tagung zum Thema Schulschwänzen – drop out – early school leaving an der PH OÖ statt. Anmeldung (bis spätestens 12. Oktober 2010) auch hier unter  PH-Online (Fortbildungs-LV Nr.: 27F10S0019).

Auch für die weiteren Fort- und Weiterbildungsangebote im Feld der Inklusiven Pädagogik läuft die Frist zur Anmeldung bald aus. Neben Lehrgängen gibt es eine Vielzahl an Einzelveranstaltungen aus dem Feld der Integrations- und Sonderpädagogik sowie dem interkulturellen Lernen, die zum Teil zu thematischen Kursreihen zusammengeschlossen sind. Sie können sich zu allen Veranstaltungen bis 27. September 2010 in PH-Online anmelden.

Gemeinsam sind wir Klasse!

Das Parlament und das Unterrichtsministerium laden Integrationsklassen dazu ein, Reden zum Thema Gemeinsam sind wir Klasse! im Parlament zu halten. Dazu werden dringend Lehrer/innen von Integrationsklassen gesucht, die mit ihren Schüler/innen Redebeiträge gestalten. Bundesweit werden 8 Schulen vom Unterrichtsministerium dazu eingeladen. Die Schüler/innen müssen zwischen 10 und 14 Jahre alt sein und eine Integrationsklasse besuchen. Die interessantesten 3 Redebeiträge dürfen von den Schüler/innen live im Parlament gehalten werden. Alle anderen teilnehmenden Schulklassen erhalten eine Anerkennung. Die Einreichfrist endet am 15. Oktober 2010, interessierte Lehrer/innen werden ersucht, sich bei Franz HUAINIGG oder telefonisch unter 0664 500 85 45 zu melden.

Diplomlehrgang Montessori-Pädagogik für Lehrer/innen, Kindergärtner/innen und Erziehende 

Der Verein Montessori Oberösterreich startet in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule OÖ mit Jänner 2011 einen neuen Diplomlehrgang Montessori-Pädagogik nach der Studienordnung des Bundesverbands Montessori Österreich. Informationsbroschüre und Flugblatt finden Sie hier. Für Fragen kontaktieren Sie bitte die Lehrgangsleiterin, Maria NEUHAUSER.

Didaktische Tipps: Texte mit Sinn, Teil 1   

Aufsatzschreiben als lästige Pflicht? Das muss nicht sein. Wenn das Verfassen von Texten mit persönlichem Sinn, individueller Bedeutung verbunden wird, trägt dies zur Persönlichkeitsentwicklung bei und lässt die Schüler/innen intensiv an der Verbesserung IHRER Texte arbeiten. Elisabeth KOSSMEIER stellt dazu heute die Methode der Thesenarbeit vor.

Interkulturelle Berufsorientierung

Triangulum ist ein Projekt zur beruflichen Orientierung und Qualifizierung für Jugendliche mit Migrationshintergrund. In Kooperation mit der PH OÖ wird eine Fortbildungsreihe für Lehrer/innen der Schulstufen 7 bis 9 zum Thema Berufsorientierung im interkulturellen Kontext im November angeboten. Anmeldungen direkt beim Veranstalter (spätestens 8. Oktober 2010) und in PH-Online (Fortbildungs-LV Nr.: 27F10M0026). Nähere Infos finden Sie unter …

Kostenlose Diagnostikmodule

Die gemeinnützige Gesellschaft lernmodule.net stellt Diagnostikmodule für Mathematik und Naturwissenschaften auf Basis der TIMMS Studien zur Verfügung, die eine unabhängige Einschätzung der Stärken und Schwächen ermöglichen. Schulen können die Module sehr einfach in Lernplattformen wie z.B. moodle integrieren. Die Services sind kostenfrei und ohne Werbung. lernmodule.net bittet lediglich um Spenden, um weitere Diagnostikmodule erstellen zu können. 

Computer machen Kinder schlau – Teil 4

Unterschiedliche didaktische Einsatzmöglichkeiten des Computers in der Grundschule zeigen vier Kurzvideos der Reihe Computer machen Kinder schlau (erstellt von Elisabeth WINKLEHNER). Teil 1 wurde im Newsletter Dezember 2009 vorgestellt, Teil 2 und Teil 3 im Juni 2010. Teil 4 zeigt nun an einem Beispiel aus dem Deutschunterricht den pädagogischen Einsatz von Videoschnitt auf der Grundstufe I.

Software des Monats

 Ganz frisch zum Schulbeginn gibt es das kostenlose OpenOffice für Kinder. Das vereinfachte OOo4kids, also OpenOffice for kids, liefert eine vereinfachte Möglichkeit zur Textverarbeitung (Write), zum Zeichnen (Draw), zum Rechnen (Calc) und zum Präsentieren (Impress). Gedacht ist das Office Paket für Kinder bis etwa 12 Jahren. An der Hochschule kann das Office Paket selbstverständlich gratis an den Computern vom Laufwerk J > Lehrer > Wolfgang Wagner auf den USB-Stick gespeichert werden und dann an der Schule oder zuhause installiert werden. OOo4kids läuft unter Windows, Portable Windows (!), Linux und MacOSX. Die Programme wurden mit einfachen Icons und kinderleichter Oberfläche versehen und stellen somit für den Pflichtschulbereich ein kostenfreies und praktisches Werkzeug dar. Für ganz Eilige mit schnellem Internetanschluss kann das Paket unter … runtergeladen und gleich danach installiert werden.

 FISS (Forum für inklusive Strukturen an Schulen in der Region)

 Auch in Bayern tut sich was bezüglich inklusiver Schule. Koordiniert vom Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik der Universität Augsburg bietet FISS wissenschaftliche Hintergründe, Projektinfos und Vernetzungsmöglichkeiten für die Region an. Hans Horvath stellt regelmäßig einen Newsletter mit interessanten Medienberichten zusammen, für den Sie sich per E-Mail bei ihm anmelden können.

 Gender Kompetenz & Gender Mainstreaming

 Der Education Highway und das bm:ukk haben auch für das Thema Gender einiges zu bieten. Unter … finden Sie Materialen zum Downloaden für Schule und Unterricht und ganz viel facheinschlägige Literatur bzw. Forschungsergebnisse und Projektberichte wie zum Beispiel den Kriterienkatalog für Schulen, Gender Kompetenz und Gendermainstreaming, der gerade für den Schulanfang einige Hinweise enthält, die für die Schulentwicklung dienlich sein können.

Literaturtipp des Monats

Andreas MÜLLER beschreibt in seinem Buch Mehr ausbrüten, weniger gackern (hep verlag ag, 2008) die Elemente einer neuen erfolgs- und leistungsorientierten Lernkultur in Theorie und Praxis, locker und leicht im Stil, solid und reflektiert in der Argumentation. Eva PRAMMER-SEMMLER hat das Buch gelesen und kommt in ihrer Zusammenfassung zu folgendem Schluss: Ein humorvolles, kluges Buch, das sogar im Stress des Schulanfangs gut gelesen werden kann. Vielleicht ein Buch für Sie?

 

Ein anregendes Schul- bzw. Studienjahr 2010/11

wünscht Ihnen das gesamte Team des Instituts!

 

Diese Nachricht wurde Ihnen über die Mailingliste Ip-news geschickt. Wenn Sie in Zukunft diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann können Sie sich entweder selbst abmelden oder eine Mail mit dem Betreff 'unsubscribe' an ewald.feyerer@ph-ooe.at senden.