Sekundarstufe Berufsbildung

Fachbereich Information und Kommunikation

 Genau das Richtige für mich, weil …

  • ich interessiere mich für Fortschritte im IT-Bereich
  • ich mag es, Schülerinnen und Schüler beim Erarbeiten der IT-Kompetenzen zu begleiten
  • es macht für mich Sinn, die Entwicklung und Bildung von Jugendlichen im Mittelpunkt meiner Berufung zu erleben

    Ein wichtiger Aspekt ist die  Auseinandersetzung mit Neuen Medien und der didaktisch-methodische Einsatz dieser Werkzeuge beim gemeinsamen Lernen mit Jugendlichen. 

    Das Lehramt für den Fachbereich Information und Kommunikation ist ein praxisorientiertes Bachelorstudium! Durch die erworbenen Kompetenzen während der Ausbildung erhalten Sie auch Qualifikationen für eine Reihe von weiteren Berufsfeldern, wie z. B. Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Bereich Grafik, Multimedia sowie im IKT-Sektor (Informations- und Kommunikationstechnologie).

Voraussetzung für das Studium Information und Kommunikation

  • Allgemeine Universitätsreife
  • erfolgreicher Abschluss des Aufnahmeverfahrens
  • Berufspraktikum: bis zu Beginn des 7. Semesters ist eine einschlägige Berufspraxis von 30 Wochen in Vollbeschäftigung nachzuweisen

Dauer des Studiums

8 Semester (240 ECTS) - Bachelor of Education
2 Semester (60 ECTS)  -  Master of Education (berufsbegleitend)

Unterrichtsbefähigung

An berufsbildenden mittleren und höheren Schulen in den Fächern:

  • Officemanagement und Angewandte Informatik
  • Persönlichkeitsbildung und Soziale Kompetenz
  • Angewandtes Informationsmanagement
  • Kommunikation und Präsentation mit Computerunterstützung
  • Mediendesign/Desktop Publishing
  • Business Behaviour
  • Erwachsenenpädagogik
  • Englisch im Fachbereich

Berufspraktikum

Das Berufspraktikum umfasst mindestens 30 Wochen Vollbeschäftigung. Ziel des Berufspraktikums ist die Erlangung von Wirtschafts- und Berufserfahrung als Grundlage für die kompetente Vermittlung berufsfachlicher Bildungsinhalte sowie die Erfüllung der Ernennungserfordernisse des Beamten-Dienstrechts. Daher hat die Ergänzung und berufspraktische Anwendung der von den Studierenden im Rahmen ihrer Vorbildung und des Studiums an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten im Mittel-punkt zu stehen. Dies ist bei Auswahl der Praxisbetriebe zu berücksichtigen.

Das Berufspraktikum ist so anzulegen, dass den Studierenden ein möglichst umfassender Einblick in betriebsrelevante Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe vermittelt wird.

Der Praktikumsnachweis hat bis zum Ende des 7. Semesters durch ein Dienstzeugnis und eine Bestätigung der Sozialversicherung zu erfolgen.

Schulpraktikum

Im 5. oder 6. Semester findet ein 3-wöchiges Pflichtpraktikum an einer berufsbildenden mittleren und höheren Schule statt.

Ihre Ansprechpartner

Für Fragen und persönliche Beratung stehen wir gerne zur Verfügung:

Studiengangskoordination
Professorin Franziska Wiesinger, BEd MSc
Tel.: +43 732 74 70-7043
franziska.wiesinger@ph-ooe.at 

Institutsleitung
Professorin Klaudia Lettmayr, BEd MSc
Tel.: +43 732 74 70-7050
klaudia.lettmayr@ph-ooe.at 

Aktueller IK-Spot

(Dauer: 1 min 42 sec)