Institut Inklusive Pädagogik

"Inklusive Pädagogik" steht für die Idee "einer Schule für alle", in der kein Kind fürchten muss, aufgrund besonderer Schwächen bzw. Stärken weniger akzeptiert oder gar aus der Gemeinschaft ausgeschlossen zu werden. Vorrangige Aufgabe der Schulen ist es, allen Kindern und Jugendlichen gleichberechtigt und unter Berücksichtigung ihrer individuellen Voraussetzungen die notwendigen Kompetenzen für ein humanes, demokratisches und solidarisches Zusammenleben innerhalb der Gemeinschaft zu vermitteln.
 
Die Inklusive Pädagogik befasst sich nicht nur mit der Integration von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, sondern mit einem gleichberechtigten, barrierefreien und qualitätsvollen Umgang mit Heterogenität aufgrund unterschiedlicher Begabungen, Beeinträchtigungen, sozialer, kultureller und weltanschaulich religiöser Herkunft, geschlechtsspezifischer und altersbedingter Bedarfe. Sie vereint somit die bisher getrennten Bereiche Sonderpädagogik, Integrationspädagogik, Begabungsförderung, interkulturelles Lernen und geschlechtersensible Pädagogik. Mehr dazu

Pädagog/innenbildung Neu

Die inklusive Schule braucht Professionalist/innen, die sich mit Kindern und Jugendlichen, die unter erschwerten Bedingungen lernen, solidarisch erklären, sie fachlich kompetent unterstützen, Lernbarrieren erkennen und Handlungsmöglichkeiten im Sinne der Schüler/innen entwickeln. Wir sehen Vielfalt als Chance und wollen Inklusive Bildung auch an der Hochschule verwirklichen. Daher laden wir auch Studierende mit nichtdeutscher Muttersprache, chronischen Erkrankungen oder Behinderung herzlich ein, sich für ein Studium an der PH OÖ zu bewerben. Die neue eingerichtete Service- und Koordinationsstelle für Diversität trägt ebenfalls dazu bei, dass die Vielfalt in der PH OÖ nicht nur akzeptiert, sondern auch geschätzt wird.

Informationen zur Studium Primarstufe Schwerpunkt Inklusive Pädagogik/Fokus Behinderung

Informationen zum Studium Sekundarstufe Vertiefungsgebiet Inklusive Pädagogik/Fokus Behindderung

Rechnungshofbericht: "Inklusiver Unterricht: Was leistet Österreichs Schulsystem?"

Der Österreichische Rechnungshof veröffentlichte im Jänner 2019 den Prüfungsbericht zum Thema "Inklusiver Unterricht: Was leistet Österreichs Schulsystem?" Den Bericht und Reaktionen aus den Medien finden Sie hier:

Qualifizierungslehrgang Assistenz für Kinder & Jugendliche mit Beeinträchtigung in Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen

Der Lehrgang findet in Kooperation mit dem Land Oberösterreich Direktion Bildung und Gesellschaft. Die Qualifizierung von Assistentinnen und Assistenten an Pflichtschulen und an weiterführenden Schulen hat in OÖ bereits Tradition. Mittlerweile wurden schon viele Assistentinnen und Assistenten in Basis- und Erweiterungslehrgängen, qualifiziert. Dieser Lehrgang wurde erweitert um die Qualifizierung von Stützkräften in Kinderbetreuungseinrichtungen. Mehr dazu

Aktuell wird dieser Bereich von Prof. Dr. Ursula Böing beforscht. Sie beschäftigt sich mit dem Untersuchungsfeld aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen in der Schule, die in Kontakt mit Assistenzhandlungen sind. Die Ergebnisse dieser Studie werden in zukünftige Qualifizierungslehrgänge für Assistenz einfließen. Mehr Informationen dazu

Weiter zu