Bachelorstudium Elementarpädagogik

Ab Herbst 2018 wird an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich (PH OÖ),  der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz (PHDL) und der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig das Bachelorstudium Elementarpädagogik angeboten.
Dieses neue Studienangebot soll die wissenschaftliche Ausbildung von Elementarpädagoginnen und -pädagogen weiterentwickeln. Die Ansprüche, die Komplexität und die gesellschaftliche Bedeutung der Tätigkeit in elementarpädagogischen Berufsfeldern rechtfertigen eine wissenschaftlich-professionsorientierte Ausbildung im Rahmen eines Bachelorstudiums.

Zielgruppen: BAfEP-/BAKiP-Absolventinnen und -Absolventen, Kindergartenleiter/innen.

Fast Facts

  • Dauer: mindestens 6 Semester (ECTS: 180) 
  • Berufsbegleitend
    Die Rahmenzeiten für das Studium im WS 2019/20 sind wie folgt: 
    Donnerstag 17:30 - 21:30, Freitag 14:00 - 21:30, Samstag 08:00 - 17:00 Uhr
    In diesen Zeiträumen werden Lehrveranstaltungen angesiedelt sein, das bedeutet aber nicht, dass z.B. jeden Freitag und Samstag welche sind - sie müssen ca. mit 5 Samstagsterminen im Semester rechnen. 
  • Studienbeginn Oktober 2019
  • Veranstaltungsort: Pädagogische Hochschule Oberösterreich, Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
  • Kosten: keine (nur ÖH-Beitrag)
  • Akademischer Abschluss: B.Ed. – „Bachelor of Education“

Ziele des Studiums

  • Das Studium verfolgt das Ziel der tertiären Bildung von Pädagoginnen und Pädagogen im Bereich von elementaren Bildungseinrichtungen für die Altersgruppe der Kinder von 0 – 6 Jahren.
  • Das Studium stellt eine bildungswissenschaftliche und elementarpädagogische Vertiefung der Grundausbildung an Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik bzw. von Bildungsanstalten für Elementarpädagogik und den entsprechenden Kollegformen dar. Die Pädagogisch Praktischen Studien orientieren sich dabei im Praxisfeld und vertiefen die eigenen Handlungs- und Interaktionskompetenz sowie die Vernetzung unterschiedlicher Fachinhalte.
  • Ein weiteres Ziel ist die theoriebasierte und forschungsgeleitete Professionalisierung auf Hochschulniveau vor allem von Pädagoginnen und Pädagogen in Führungs- und Leitungsfunktionen in elementarpädagogischen Einrichtungen.
  • Das Bachelorstudium Elementarpädagogik bildet eine Basis für weitere Studien – und Promotionswege.

Studieninhalte

Im Gesamtaufbau des Studiums wird der Ausgewogenheit von Wissenschaftlichkeit und Praxisorientierung besondere Bedeutung beigemessen - Curriculum

Modulthemen (Beispiele):

Bildungswissenschaftliche Grundlagen

  • Persönlichkeit und Professionalisierung
  • Bildungs- und Entwicklungsprozesse der frühen Kindheit
  • Elementarpädagogische Planungsgrundlagen
  • Professionalisierung im institutionellen Kontext
  • Methodologie
  • Elementarpädagogische Organisationen unter der Perspektive pädagogischer Qualität

Elementarpädagogik

  • Professionelle Gestaltung der Beziehung zu Kindern
  • Sprache, Mehrsprachigkeit und Literacy
  • Beobachtung und Dokumentation
  • Naturwissenschaften – Gesellschaft – Kultur
  • Musik – Ausdruck – Rhythmik – Theater
  • Sozial-emotionale Entwicklung
  • Spiel und mathematische Bildung
  • Transition und Bildungspartnerschaft
  • Inklusive Pädagogik
  • Bewegung als Motor der Entwicklung
  • Führen und Leiten in elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen
  • Diversität, Inklusion und Transition
  • Sexualpädagogik und Gesundheitsbewusstsein

Pädagogisch Praktische Studien

  • Die Pädagogisch Praktischen Studien werden als integraler Bestandteil des Studiengangs gesehen, in denen sich die Kompetenzentwicklung der Studierenden in den Teilbereichen Planungs-, Handlungs- und Reflexionskompetenz zeigt.
    Ausgehend von der Orientierung im Praxisfeld werden Erprobungsphasen ermöglicht und die Planung und Gestaltung von Bildungsprozessen durchgeführt.

Anrechnungsmöglichkeiten

Für BAfEP/BAKiP-Absolventinnen und -Absolventen sind Anrechnungen im Umfang von max. 35 ECTS möglich. Die Pädagogisch Praktischen Studien können im Rahmen der eigenen beruflichen Tätigkeit im elementarpädagogischen Bereich absolviert werden (3,5 ECTS/Semester).

Leitfaden

Ihr Weg zum Studium

Nach abgeschlossener Voranmeldung und Fixplatzzuteilung: 

Immatrikulation/Zulassung
Die Einschreibung für das Studium erfolgt persönlich in der Studien- und Prüfungsabteilung ab
1. Juli 2019 bis 6. September 2019. 
Öffnungszeiten der Studien- und Prüfungsabteilung in den Sommermonaten:
Montag - Freitag von 09:00 - 13:00 Uhr

Zur persönlichen Anmeldung werden folgende Originaldokumente benötigt: 

  • Geburtsurkunde, gegebenenfalls Heiratsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis oder Reisepass
  • Nachweis der allgemeinen Hochschulreife durch das Reife- und Diplomprüfungszeugnis an einer BAKIP, BAfEP oder Kolleg
  • Nachweis eines akademischen Grades (falls vorhanden)
  • 1 Passbild
  • Beschäftigungsnachweis

Folgende Informationen erhalten Sie bei der persönlichen Immatrikulation in der Studien- und Prüfungsabteilung:

  • Registrierung im PH-Online
  • ÖH-Beitrag (€ 20,20)
  • PH-Online-Account
  • PH-Mailadressen

Termine:

  • "Start-up" - Veranstaltung: 11. September 2019 von 18:00 - 20:00 Uhr, Hörsaal 5. 
    Die Informationen zur Inskription erhalten Sie bei der "Start-up" - Veranstaltung
  • Lehrveranstaltungsbeginn: 3. Oktober 2019, 17:30 Uhr

Kontakt

Porträtfoto Thomas Wahlmüller
Porträtfoto Melitta Stütz

Mag. Thomas Wahlmüller

Professor für Elementarpädagogik am Institut für Schulentwicklung I
Studienprogrammleitung Elementarpädagogik und Elementardidaktik
Leitung Nahtstelle Kindergarten-Grundschule
Gender Mainstreaming-Beauftragter der Pädagogischen Hochschule OÖ

Tel.: +43 732 7470 – 7381
Mail: thomas.wahlmueller@ph-ooe.at
Pädagogischen Hochschule OÖ | Kaplanhofstraße 40 | 4020 Linz

 

Melitta Stütz

Sekretariat Elementar- und Primarstufenpädagogik

Tel.: +43 7327470-7324
Mail: melitta.stuetz@ph-ooe.at

Voranmeldung zum Bachelorstudium WS 2019/20

Die Voranmeldung zum Bachelorstudium Elementarpädagogik für das Wintersemester 2019/20 ist von 01.02., 17:00 Uhr - 28.02. 2019 möglich.

Zur Voranmeldung