Diagnostikum 2 - vom Verstehen zum Handeln

Zielgruppe/n: 

Lehrerinnen und Lehrer mit abgeschlossener Erstausbildung, die im Handlungsfeld pädagogischer Diagnostik bereits einschlägige Erfahrungen gemacht haben und Ihre fachliche Kompetenzen weiter vertiefen und als Gutachter/innen anwenden möchten. 

Kurzbeschreibung: 

In Abgrenzung zum HLG „Diagnostikum 1 – Verstehen lernen“ zielt der Hochschullehrgang „Diagnostikum 2 – vom Verstehen zum Handeln“ auf die Handlungskompetenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab. Mit Abschluss dieses zweiten Teiles erlangen die TN die fachliche Qualifikation zur Planung und Erstellung von (sonder)pädagogischen Gutachten.  
Der Hochschullehrgang zielt auf die Vertiefung und Konkretisierung von spezifischen Kompetenzen im Handlungsfeld der Pädagogischen Diagnostik ab, um sie für inklusives Handeln in einer vielfältigen Bildungslandschaft zu professionalisieren. Er stellt eine Erweiterung der Diagnosekompetenz von Lehrerinnen und Lehrern in deren vielfältigen Arbeitsfeldern dar, weil er auf den Hochschullehrgang "Diagnostikum 1 – Verstehen lernen" aufbaut.
Inhaltliche Schwerpunkte sind:

  • spezifische Beobachtungs-, Analyse-, Beschreibungs- und Interaktionskompetenzen;
  • von der Lernprozessanalyse zur individuellen Förderplanung;
  • Gutachtenerstellung;
  • Beratungskompetenz (Lehrpersonen, Erziehungsberechtigte, Teams);
  • fallbezogene Intervisionen.

Der Hochschullehrgang „Diagnostikum 2 – vom Verstehen zum Handeln“ vertieft hierfür spezifische Kompetenzen in Bereichen des Wissens, Handelns und der Haltung auf der Basis einer zeitbezogenen pädagogischen Diagnostik unter umfassender Berücksichtigung der berufspraktischen Arbeit in inklusiven Handlungsfeldern von Pädagoginnen und Pädagogen. Obwohl er auf den Hochschullehrgang "Diagnostikum 1 – Verstehen lernen" aufbaut und dessen Inhalte erweitert, besteht keine Notwendigkeit, den Hochschullehrgang "Diagnostikum 1 – Verstehen lernen" absolviert zu haben, um diesen Hochschullehrgang zu inskribieren, wenn einschlägige Erfahrungen im Handlungsfeld der pädagogischen Diagnostik vorliegen.  

Lehrgangsabschluss: Zeugnis

Veranstaltungsort: Pädagogische Hochschule OÖ, Kaplanhofstraße 40, 4020 Linz

Starttermin: wird noch bekannt gegeben

Dauer: 3 Semester

ECTS: 15

Kosten: Reisekosten werden lt. RGV nicht ersetzt.

Kontakt: 
Wilfried Prammer (Lehrgangsleiter), wilfried.prammer@ph-ooe.at
Martin Schöfl (Lehrgangsleiter), martin.schoefl@ph-ooe.at 
Judith Ascher (Organisation), judith.ascher@ph-ooe.at

Anmeldung: 1. März - 22. Juni 2018
Bitte beachten Sie, dass zur Anmeldung zwei Schritte erforderlich sind:

1) Voranmeldung mittels u.a. Onlineformular "Lehrgangsvoranmeldung"
2) Teilnahmegenehmigung durch Direktion und PSI
Formular Teilnahmegenehmigung für alle Lehrer/innen
Veranstaltungsnummer: n.n.


Bitte beachten Sie, dass zur Lehrgangsteilnahme die Genehmigung der Direktion und des PSI erforderlich ist.

zur Online-Voranmeldung