Schreibberatung für PH OÖ-Studierende

Wissenschaftliches Schreiben bedeutet für viele Studierende eine besondere Herausforderung im Studium, bereitet oft Kopfzerbrechen oder führt zu Blockaden. Diese Erfahrung haben wir fast alle schon einmal gemacht. Der Textaufbau oder die Formulierungen scheinen nicht zufriedenstellend, die Themenfindung oder die Recherche gelingt nicht so recht. Manchmal kann es zu Problemen kommen, die so gravierend sind, dass der Schreibprozess abgebrochen wird oder gar nicht erst in Gang kommt. 

In solchen Fällen ist es oft sehr hilfreich, sich beraten zu lassen. Der professionelle Blick von außen kann Stärken oder Schwächen bewusst machen oder alternative Strategien aufzeigen, so dass das Schreiben wieder in Fluss gerät und zu einer produktiven und ergiebigen Tätigkeit wird.

Angebot

Die PH OÖ hat für solche und ähnliche Szenarien ein Schreibzentrum gegründet. Es handelt sich dabei um eine Einrichtung, die sich als Portal rund um den wissenschaftlichen Schreibprozess versteht. Wenn es zu Schwierigkeiten beim Verfassen von z.B. Seminararbeiten, Prozessportfolios, Bachelor- und Masterarbeiten usw. kommt, besteht für Studierende der PH OÖ die Möglichkeit, im Schreibzentrum zu fixen wöchentlichen Öffnungszeiten individuelle Beratung kostenlos in Anspruch zu nehmen.
Diese Beratung versteht sich nicht als inhaltliche Anleitung, sondern als eine an der Struktur des Schreibprozesses ansetzende Unterstützung. 

Das Team des Schreibzentrums plant neben den Beratungssprechstunden auch weitere Aktivitäten und Austauschmöglichkeiten rund um den wissenschaftlichen Schreibprozess. Neue Informationen werden an dieser Stelle immer wieder bekannt gegeben. 

Workshops

 Prozessportfolio und Fallanalyse (Christine Plaimauer)
In diesem Workshop werden die Schritte der Fallanalyse und auch das dazu gehörende Feedbackformular exemplarisch nachvollziehbar gemacht. Erwünscht ist auch das Mitbringen von eigenen Fällen, die dann in diesem Workshop entsprechend der Reflexionsstufen bearbeitet werden.  
Zielgruppe: Lehrende und Studierende

26.06. 2019, 17.00 bis 20.00  Abgesagt wegen zu geringer Teilnehmerzahl!

Von Hochoberösterreichisch zur Schriftsprache  (Thomas Zwicker)

In studentischen Texten finden sich manchmal stilistische Fehler, die dadurch passieren, dass mundartliche Ausdrucksweisen in die hochdeutsche Sprache "übersetzt" werden, wobei aber (z.B.: grammatikalische) Abweichungen der Mundart von der Standardsprache unberücksichtigt bleiben (z.B.: Das habe ich die Kinder laut und deutlich gesagt!; Susanne ist größer wie ihr Bruder.). Im Workshop werden zuerst mehrere solcher Fehler vorgestellt und analysiert. Anschließend verfassen die Teilnehmer/innen selbst kurze "hochoberösterreichische" Texte und tauschen diese untereinander zum gegenseitigen Verbessern und Nachbesprechen des sprachlichen Ausdrucks aus. Besonders knifflige Beispiele werden abschließend im Plenum diskutiert.

Zielgruppe: Studierende

Termin: 11.12. 2019, 13.30 bis 15.00 Uhr Abgesagt wegen zu geringer Teilnehmerzahl!

Anmeldung: Moodle-Kalender

Arbeiten mit CITAVI – Einführung in die Literaturverwaltung (Gregor Steinbeiß & Manuela Gamsjäger)

Der Workshop „Arbeiten mit CITAVI – Einführung in die Literaturverwaltung“ bietet Teilnehmenden erste Einblicke in die digitale Welt der Literaturverwaltung. Durch aktive Anwendung der Software CITAVI werden grundlegende Funktionen des Programmes von der Installation bis hin zur fertigen Bibliographie Schritt für Schritt gemeinsam erarbeitet. Als zentrale Inhalte des Workshops gelten: das Erfassen von Literatur, das Integrieren von Dokumenten und PDFs, das Auswerten von Inhalten, das Organisieren von Wissen, das Planen von Aufgaben, das Erstellen von Cloud-Projekten, das Schreiben und Zitieren von Texten (mit Word Add-In) und das Erstellen eines automatisch generierten Literaturverzeichnisses. Bitte beachten Sie jedoch, dass CITAVI für Apple-Geräte derzeit noch nicht verfügbar ist.

Zielgruppe: Lehrende und Studierende

Termin: 13.12.2019, 14.00 bis 18.30 Uhr

Ort: HU 05.502 EDV-Seminarraum 5.1 (max. 20 Teilnehmer)

Anmeldung: Moodle-Moodle-Kalender

Schreibend denken und Schreibprojekte weiterentwickeln (Ulrike Stamm, Manuela Gamsjäger)

Der Workshop bietet Gelegenheit, am eigenen Schreibprojekt (Seminararbeit, Bachelorarbeit, o. ä.) zu arbeiten und dieses schreibend weiterzuentwickeln. Mittels Einsatz verschiedener Schreibtechniken in Anlehnung an Scheuermann (2012) und Bräuer (1998) kann z. B. implizites Wissen hervorgelockt, können Argumente gesammelt oder Inhalte aus fremden Texten resümiert werden. Die Inhalte des Workshops werden an die Bedürfnisse der Teilnehmer/innen angepasst und dienen dem Kennenlernen, Üben und Vertiefen verschiedener Schreibtechniken und Arbeitsschritte im Schreibprozess. Um die eigenen Schreibprojekte weiter zu entwickeln, wird zudem konstruktives Feedback durch andere Teilnehmer/innen eingeholt.

Zielgruppe: Lehrende und Studierende

Termine: 

10.01.2020, 15.00 bis 20.00 Uhr (Manuela Gamsjäger)

20.03.2020, 15.00 bis 20.00 Uhr (Ulrike Stamm)

Anmeldung: Moodle-Kalender

 

SCHREIBZENTRUM DER PH OÖ

Kaplanhofstraße 40
1. Stock (ehemals S9)
4020 Linz

Öffnungszeiten:
Mittwoch 16:00-18:15 ohne Voranmeldung

Individuelle Schreibberatung (Voranmeldung notwendig)
Donnerstag 11:30-13:45

Donnerstag 14:00-15:30
 

TERMINBUCHUNG EINZELBERATUNG