Warum an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich studieren?

Die Pädagogische Hochschule OÖ - Power für ihr Lehrer*innenleben
Ob Elementarpädagogik, Lehramt für Primar- und Sekundarstufe, Berufspädagogik, Fort- und Weiterbildung, die PH OÖ garantiert Ihnen ein ganzheitliches Angebot mit interessanten Fachbereichen und Schwerpunkten. Bundesweite Zentren unterstreichen die Expertise am Standort. 

 

Starker Praxisbezugvideolink
Vom ersten Semester bis zum Berufseintritt werden Sie dank der Pädagogisch Praktischen Studien und dem Mentoring-Programm gut in die Praxis begleitet.



​​​​​Hochmoderne Infrastruktur
An beiden zentral gelegenen Standorten der PH finden Sie modernste Infrastruktur. In den Hörsälen gibt es beispielsweise Kameras für Live-Streamübertragung und moderne Eventlicht- und Präsentationstechnik. Das Medienstudio für unser Studierenden-TV / -Radio ist top-ausgestattet.

 

Lehre für die Zukunft
Eine zentrale Aufgabe der PH OÖ ist Bildungsforschung. Sie gibt wichtige Impulse für die Lehrer*innenbildung. An der Europaschule – unserer Praxis- und Modellschule – setzen Studierende und Lehrende innovative Lehr- und Lernmethoden um.

 

Österreichweiter E-Learning Hotspot
Mit dem Zentrum  für eEducation und dem Zentrum für Lernmanagement steht die PH OÖ im Mittelpunkt des österreichweiten E-Learning. Wir sind Experten beim Einsatz von digitalen Technologien im Unterricht.

 

Persönlichkeitsbildung und psychosoziale Gesundheit
HEPI – das bundesweite National Center of Competence (NCoC) für psychosoziale Gesundheit  ist an der PH OÖ angesiedelt und garantiert in diesem Bereich Aus- Fort- und Weiterbildung auf neuestem wissenschaftlichen Stand. Persönlichkeitsförderung ist eines der zentralen Anliegen der PH OÖ.
 

Schwerpunkt: Inklusion
Wir stehen für eine „(Hoch)Schule für alle“. Sowohl in der Primarstufe als auch in der Sekundarstufe können Sie sich auf diesem Gebiet spezialisieren.

 

Berufsbegleitend studieren
Für Studierende in der Primarstufe bietet die PH OÖ die berufsbegleitende Studienform an. Hier sind wir oberösterreichweit einzigartig!

 

International vernetzt
Unser Institut für Internationales organisiert für Sie Studienaufenthalte weltweit. Wir haben Kooperationen mit mehr als 50 internationalen Partnerinstitutionen. 

 

Mehr als ein Studienort
Sportanlagen, Eltern-Kinder-Zentrum, Lehr- und Lerngarten, Mensa / Cafeteria sowie Ruhezonen und Innenhöfe machen unseren Campus zu mehr als einem Studienort. Der Freizeitsportverein, unsere Chöre, die PH-Band und das Veranstaltungsmanagement laden ein, an der PH OÖ Zeit zu verbringen.

Warum Lehrer/in werden?

Kreatives und abwechslungsreiches Arbeiten
Lehrer*innen haben viele Freiheiten – sie sind auch Künstler*innen, Sozialarbeiter*innen und Schauspieler*innen in einem. Sie können sich ganz auf die Schüler*innen einstellen und kreativ mit ihnen arbeiten. Das sorgt für viel Abwechslung und Spaß bei der Arbeit.


Potenziale fördern und Sinn stiften
Als Lehrer*in begleiten Sie junge Menschen in ihren prägenden Jahren. Sie zu fördern und ihnen Werte und Ideale zu vermitteln, kann sehr erfüllend sein. Erfolge zu erleben und Anerkennung für die eigenen Leistungen zu bekommen, sorgt für das gute Gefühl, eine sinnvolle Arbeit zu tun.
 

Lebenslanges Lernen
Lehrer*innen verfolgen die Entwicklungsprozesse der Schüler*innen über einen langen Zeitraum. Das sind optimale Bedingungen, selbst neugierig zu bleiben, das eigene Wissen zu erweitern und neue Lehrmethoden anzuwenden. 


Stabilität und Familienfreundlichkeit
Als Lehrer*in haben Sie viel Sicherheit und dennoch auch Freiheit. Gemeinsame Ferienzeiten sind sehr familienfreundlich – werden aber auch zur Unterrichtsvorbereitung und Weiterbildung genutzt.


Jobattraktivität
In vielen Branchen sind gute Arbeitsplätze gerade hart umkämpft. Doch als  Lehrer*in genießt man eine hohe Jobsicherheit mit guten sozialen Leistungen. Das Einstiegsgehalt ist: 2.874 Euro (brutto).

INFO-TAGE STUDIENJAHR 2021/22:

  • Infoabend: Dienstag, 24.11.2020 von 18:00 – 20:00 Uhr
  • Infotag I: Dienstag, 12.01.2021 von 09:30 – 15:00 Uhr
  • Infotag II: Dienstag, 02.03.2021 von 09:30 – 15:00 Uhr