Nahtstellenbegegnung

26F9NZEA07 – Eltern als kompetente Erziehungspartner

Eine vertrauensvolle Elternarbeit zu realisieren, gehört sicherlich zu den Kernanliegen jeder pädagogischer Professionalität. Ziel dieser  Partnerschaft ist ein gemeinsames Erziehungs- und Bildungsbündnis. Eltern sind dabei die „Experten ihres Kindes“. Diese neue Rolle der Eltern in pädagogischen Einrichtungen gemeinsam zu definieren und Ziele für das Arbeiten mit dem Kind festzulegen, sind Inhalte dieser Nahtstellenbegegnung.

Referentin: VD Edith Steffan, BEd 
Ort: PH OÖ, Kaplanhofstraße 40, 4020 Linz 
Leiterin: Margit Lindinger, MBA MSc 
Termin: 5.11.2019,  17:00 - 19:30 Uhr

 

26F0ÜZSK02 – Nahtstellenbegegnung
Nie mehr süchtig sein – Leben in Balance 
Die Sucht ist eine moderne Volkskrankheit. Süchtig sein heißt niemals genug zu kriegen, nie zufrieden zu sein und für wenige Momente des Wohlbefindens den Preis zunehmender Unfreiheit zu bezahlen. Meist ist man sich der eigenen, sich unbemerkt entwickelnden Süchte erst gar nicht bewusst. Und süchtig sein kann man nach vielem: nach Fernsehen, Einkaufen, Glücksspiel, Alkohol, Drogen, nach Essen, Arbeit, Computer, Sex und dem Internet. Reinhard Haller erklärt, wie Sucht entsteht, woran man sie erkennt und wie man sie überwinden kann.
 

Referent: Univ.-Prof. Dr. Reinhard Haller 
Ort: PH OÖ, Kaplanhofstraße 40, 4020 Linz 
Leiterin: Margit Lindinger, MBA MSc
Termin: 23.04.2020,  15:00 - 17:15 Uhr
 

 

Nahtstellenschwerpunkt

Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Pädagoginnen und Pädagogen sind ein unverzichtbares Element der Professionalisierung, Aktualisierung und Entwicklung der eigenen pädagogischen Arbeit.
Bei der Auswahl der Schwerpunkte haben wir den spezifischen Anforderungen Ihrer Arbeit großes Augenmerk geschenkt.
Einzelseminare, Seminarreihen und Lehrgänge ermöglichen eine unterschiedlich intensive Auseinandersetzung mit einzelnen Schwerpunkten mit Blick auf Bildungsbereiche, Bildungsprozesse, Persönlichkeit und Gemeinschaft.

Nahtstellenbegleitung

Diese Nahtstellenbegleitung zielt darauf ab, die Zusammenarbeit der Institutionen zu stärken und die Qualität von Lernprozessen sowie Schul- und Kindergartenkultur weiter zu entwickeln.
„Nahtstellenbegleitung vor Ort“ meint, dass Kindergärten und Schulen sich für gemeinsam getragene Entwicklungsvorhaben als kollektive Prozesse entscheiden (SCHÜLF), in denen die Beteiligten für die Entwicklung an der Nahtstelle Ziele aufstellen und Maßnahmen umsetze

Nahtstelle plus

Die Pädagogische Hochschule OÖ ist Zentrum für lebens- und berufsbegleitende Bildung von Pädagoginnen und Pädagogen im vorschulischen Bereich, in der Grundstufe und in der Sekundarstufe 1 und 2. Dies ermöglicht neben zielgruppenspezifischen Angeboten (KIGA, Hort, VS, NMS, PTS, AHS, BMHS, BS) auch über- und ineinandergreifende Seminare.
Das "Nahtstelle plus" - Angebot bringt nicht nur einen Nutzen in der gemeinsamen inhaltlichen Auseinandersetzung mit sich, sondern auch einen Wert im konstruktiven Austausch über die unterschiedlichen Nahtstellengrenzen  hinweg.