Schulbibliothek an Pflichtschulen 2019/20

Zielgruppe:

Lehrer/innen an Volks- und Neuen Mittelschulen
 

Kurzbeschreibung:

Eine Schule ohne Schulbibliothekarinnen/Schulbibliothekare ist wie eine Schule ohne Turnsaal. Damit das „geistige Training“ in und mit der Schulbibliothek funktioniert, muss sie von einer ausgebildeten Fachkraft geleitet werden. Der Lehrgang befähigt, eine Schulbibliothek aufzubauen und zu verwalten, vor allem stehen aber medienpädagogische Inhalte mit vielen praktischen Ideen und Unterlagen im Mittelpunkt der Ausbildung. So vermittelt der Lehrgang die Arbeit mit Leseförderprogrammen, den Einsatz der Schulbibliothek als Lernort sowie Möglichkeiten der Leseanimation und Lesemotivation.

Lehrgangsabschluss: Zeugnis

Veranstaltungsort: Buch.Zeit Kompetenzzentrum Lesen, Schreiben, Rechnen, Wels, Anzengruberstraße 10, 4600 Wels

Starttermin: WS 10.-12.10.2019, BuchZeit Wels

Dauer: 3 Semester

ECTS-AP: 12

Kosten:
keine; Reiserechnung kann nach RGV nicht mehr gelegt werden;
Anfallende Kosten für Material/Kopien/Skripten sind selbst zu übernehmen.

Kontakt:
Stefan Brandner, (Lehrgangsleitung): s.brandner@buchzeit.at
Erika Pirngruber (Organisation): erika.pirngruber@ph-ooe.at
 

Studienkennzahl: 710 101
Curriculum


Bei diesem Lehrgang gelten bestimmte Reihungskriterien:
Lehrerinnen und Lehrer von Schulen mit einer Schulbibliothek ohne ausgebildete Schulbibliothekarin bzw. Schulbibliothekare erhalten den Vorrang! Pro Schulstandort kann aktuell nur eine Person aufgenommen werden.
Die endgültige Zusage für den Lehrgang bekommen Sie via Mail.
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung nur für den betroffenen Lehrgang gilt!
Es wird keine Warteliste geführt!
Sollten Sie keine Einladung zum Lehrgang erhalten, bitten wir Sie, sich im darauffolgenden Jahr erneut im Dienstweg anzumelden!