Panels

 

  • Panel 2.1 – SR 7
Moderation: Ewald Feyerer, PH OÖ
Ursula Böing, Katholische Hochschule NRW, Abteilung Münster; Andreas Köpfer, Pädagogische Hochschule Freiberg
Handlungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen in der Schule - erste Erkenntnisse einer rekonstruktiven Studie zu ‚Assistenz aus Schüler/innenperspektive (ASP)
Roman Freunberger, Lisa Mayrhofer, BIFIE
Herausforderungen bei der Analyse von Kleinschulen in Österreich
Lisa Virtbauer, Ines Deibl, School of Education Salzburg
Forschendes Lernen mit lebenden Tieren – der Einfluss von Emotionen und Einstellungen auf den Wissenszuwachs

 

  • Panel 2.2 – SR 8
Moderation: Christoph Weber, PH OÖ
Sarah Forster-Heinzer, Universität Zürich; Arvid Nagel, Pädagogische Hochschule St. Gallen
Impression Management in der Klasse: Ein Messmodellvergleich zur Messung von Schülerstrategien der Selbstdarstellung - abgesagt
Alfred Berger, Universität Innsbruck
Classroom-Management auf der Sekundarstufe I: Auswirkungen auf das Lernverhalten, die Schulzufriedenheit und –leistung
Markus Herrmann, Universität Innsbruck
Die Bedeutung der Schulkultur für die Entstehung interpersonaler Gewalt in der Sekundarstufe I — Eine mehrebenanalytische Untersuchung

 

  • Panel 2.3 – HS 3
Moderation: Karin Heinrichs, PH OÖ
Thomas Prescher, Wilhelm Löhe Hochschule; Christoph Giehl, TU Kaiserslautern Daten- vs. Kulturanalyse: Quantitativ-diagnostische Datenanalyse und ihre fehlende Aussagekraft für Schulentwicklungsprojekte
Christine Schmid, Johannes Hartig, DIPF | Leibniz-Institut für Bildungs-forschung und Bildungsinformation; Matthias Trendtel, TU Dortmund; Michael Bruneforth, BIFIE
Die Wirkung standortspezifischer Förderkonzepte in österreichischen Grundschu-len im Spiegel von Bildungsstandarderhebungen
Otto Bodi-Fernandez, Karl-Franzens-Universität Graz; Dimitri Prandner, Johannes Kepler Universität Linz
Forschungsdaten archivieren und nachnutzbar machen – zwischen Data Sharing und Datenschutz

 

  • Panel 2.4 – HS 4
Moderation: Claudia Fahrenwald, PH OÖ
Gertraud Benke, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt; Samantha Clay, Pädagogische Hochschule Kärnten
Herausforderung eigenverantwortliches Arbeiten in der Sekundarstufe I
Elisabeth Amtmann, Marlies Matischek-Jauk, Georg Krammer, Pädagogische Hochschule Steiermark
Lehrkompetenz im Fokus studentischer Erwartungen und Erfahrungen im Lehramt
Julia Festman, Pädagogische Hochschule Tirol
Die methodisch-didaktische Gestaltung des Lesenlernens

 

  • Panel 2.5 – HS 5

Moderation: Johannes Reitinger, PHDL
Sarah Rückl, Universität Salzburg
Naturwissenschaft im Kindergarten – erste Evaluationsergebnisse der naturwissenschaftlichen Lerngelegenheit namens Spürnasenecke
Eva-Maria Embacher, Wilfried Smidt, Universität Innsbruck
Interaktionsqualität angeMESSEN erfassen
Maria Fürstaller, Barbara Lehner, Nina Hover-Reisner, FH Campus Wien
Zur Evidenz handlungsleitender Theorien für die Begleitung und Förderung früher Bildungsprozesse in elementaren Bildungseinrichtungen am Bespiel einer Studie zur Pluralität in Wiener Kindertagesstätten

Symposien

 

  • Symposium 2A – SR 2
Diskutant/in: Johanna F. Schwarz, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Markus Ammann, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Wie vermessen ist es, erfahrungsorientierte Dimensionen von Lehren und Lernen messen zu wollen? Potenziale und Grenzen der Innsbrucker Vignetten- und Anek-dotenforschung für die LehrerInnenbildung

Einzelbeiträge:
Evi Agostini, Universität Wien
Die Vignette als Forschungsinstrument und Ausbildungsmedium um „Evidenzen“ sichtbar zu
machen

Hans Karl Peterlini, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Maß und Macht – Messen und Bewerten von Lernleistungen als Dilemma eines komplexen Machtgeschehens

Nicole Huemer, Katharina Turri, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Erfahrungsorientierte Dimensionen der Phänomene Angst und Versagen im Schulkontext miterfahren versus sie (ver-)messen zu wollen

Silvia Krenn, PH Tirol
Gabriele Rathgeb, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Die Anekdote als Forschungsinstrument, um Lernerfahrungen über längere Zeiträume zu
erforschen

 

  • Symposium 2B – SR 3
Diskutant/in: Gerda Hagenauer, Universität Salzburg
Eeva Kaisa Hyry-Beihammer, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Becoming a Teacher in Austria and Finland – key experiences and conceptions

Einzelbeiträge:
Katariina Stenberg, University of Helsinki
Gregor Steinbeiß, Eeva Kaisa Hyry-Beihammer, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Key experiences as a tool for understanding student teachers’ professional development

Katriina Maaranen, University of Helsinki
Edgar Mayrhofer, Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Student teachers’ conceptions of a good teacher and good teaching

Eeva Kaisa Hyry-Beihammer, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Katariina Maaranen, University of Helsinki
Choosing teaching – stories of student teachers

Heidi Krzywacki, University of Helsinki
Jan Böhm, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Comparison of the national contexts and teacher education programs

 

  • Symposium 2C – SR 4
Diskutant/in: Gudrun Keplinger, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Gudrun Kasberger, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Die Vermessung von Sprachkompetenz auf dem Weg zur gelingenden Sprachdidaktik

Einzelbeiträge: 
Klaus Peter, Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Konstruktion und Vermessung von Rechtschreibkompetenz

Irmtraud Kaiser, Franz Unterholzner, Universität Salzburg
Konstruktion und Vermessung von Sprachbetrachtungskompetenz (Sprachbewusstheit)

Gudrun Kasberger, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Konstruktion und Vermessung von sprachlicher Bildung und Sprachförderung

 

  • Symposium 2D – SR 5

Diskutant/in: Ulrike Philipps, Baden-Würtemberg
Till Woerfel, Universität zu Köln
Systematic reviews als „Goldstandard” einer evidenzinformierten Bildungspolitik und -praxis? – Erfahrung im Bereich der sprachlichen (Elementar-)Bildung

Einzelbeiträge:
Karin Zimmer, Universität Vechta/DIPF
Jan-Henning Ehm, Universität Vechta/DIPF
Susanne Kuger, DJI
Jan Lonnemann, Universität Potsdam
Dominique Rauch, Goethe-Universität Frankfurt/Main
Jolika Schulte, Universität Vechta
Marcus Hasselhorn, DIPF
Systematic Review (SR) von Maßnahmen zur Sprachförderung über dreijähriger Kinder in
Kindertageseinrichtungen in Deutschland

Till Woerfel, Annika Witte, Michael Becker-Mrotzek, Universität zu Köln
Systematische Bestandsaufnahmen als Grundlage des Wissenstransfers im Bereich der
sprachlichen Bildung

 

  • Symposium 2E – SR 6
Diskutant/in: Petra Tratberger, Erich Schönbächler, Pädagogische Hochschule Wien
Nina Grünberger, Pädagogische Hochschule Wien
Informatisches Denken versus|oder|und Medienbildung. Vom vereinfachten Kompetenzdenken zu empirischen Hürden

Einzelbeiträge:
Gerhard Brandhofer, Karin Tengler, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Informatisches Denken. Ein Beitrag zur Klärung des Begriffes und zur Präsentation von
Evaluierungsergebnissen aus den Projekten zu informatischem Denken: DLPL Primarstufe und DLPL
Sekundarstufe I

Josef Buchner, Dorit Assaf, Pädagogische Hochschule St. Gallen
Medien UND Informatik in der Medienbildung am Beispiel Making: Ein Blick über den Tellerrand…

Nina Grünberger, Pädagogische Hochschule Wien
Vom Hier und Dort. Oder ein systematischer Versuch der Verbindung von Informatischer
Grundbildung und Medienbildung

Forschungswerkstatt

 

  • Forschungswerkstatt 2 – SR 13
Christine Beckerle, Katja Mackowiak, Leibniz Universität Hannover; Till Woerfel, Lesya Skintey, Christina Winter, Marcator Institut, Diemut Kucharz, Goethe-Universität Frankfurt, Eva Frick, Martina Zumtobel, Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Gelingensbedingungen alltagsintegrierter Förderung in Kita und Grundschule

Offenes Format

 

  • Offenes Format 2 – SR 12
Georg Krammer, Pädagogische Hochschule Steiermark; Petra Hecht, Pädagogische Hochschule Vorarlberg; Florian H. Müller, Alpen-Adria Universität Klagenfurt; Barbara Pflanzl, Pädagogische Hochschule Steiermark; Hubert Schaupp, Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz Erich Svecnik, BIFIE
Warum Bildungsforschung Open Science braucht: Questionable Research Prac-tices und Replication Crisis

Panels

 

  • Panel 3.1 – SR 7
Moderation: Manuela Gamsjäger, PH OÖ
​​​​​​Christoph Duchhardt, Aenne Dunker, Sabine O. Doff, Universität Bremen
Der "Reflective Practitioner" als Leitbild in der Lehrerbildung – Ergebnisse und Grenzen einer Evaluationsstudie
Katharina Heissenberger, Georg Krammer, Marlies Matischek-Jauk, Mirijam Axmann, Manuela Radler, Pädagogische Hochschule Steiermark
Forschendes Lernen im Praktikum: Nutzen personalisierter Projekte aus Studierendenperspektive
Kurt Haim, Wolfgang Aschauer, Christoph Weber, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Diagnose divergenter Denkfähigkeit bei naturwissenschaftlichen Problemstellungen von Jugendlichen der Sekundarstufe I

 

  • Panel 3.2 – SR 8
Moderation: Martina Müller, PHDL
Matteo Carmignola, Franz Hofmann, Daniela Martinek, Universität Salzburg
Schulleiterhandeln und die Implementation von Schulentwicklungsprozessen
David Kemethofer, Christoph Weber, Pädagogische Hochschule Oberösterreich; Stefan Brauckmann, Universität Klagenfurt; Petros Pashiardis, Open University of Zypern
Schulleitungshandeln im Kontext von Autonomie und Accountability
Simone Breit, Monika Hofer, Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Leiten und Führen in der elementaren Bildung. Eine Bestandsaufnahme aus österreichischer Perspektive.

 

  • Panel 3.3 – HS 3
Moderation: Gudrun Kasberger, PHDL
Eva Frick, Martina Zumtobel, Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Auswirkung einer Intensiv-Fortbildung im Bereich sprachförderliche Maßnahmen auf die Sprachförderkompetenz von PädagogInnen
Janina Strohmer, Klaus Fröhlich-Gildhoff, Janina Limberger, Annika Lorenzen, Evangelische Hochschule Freiburg
Kompetenzorientierte Feedbacks für frühpädagogische Fachkräfte
Bernhard Koch, Pädagogische Hochschule Steiermark
Die aktuelle Akademisierung des elementarpädagogischen Personals in Österreich – Implikationen für weitere Professionalisierung

 

  • Panel 3.4 – HS 4
Moderation: Christine Kladnik, PH OÖ
Gudrun Quenzel, Katharina Meusburger, Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Adoleszenz und Gesundheit: Prädiktor Schule neben Freunde, Freizeit und Eltern für die Häufigkeit des Auftretens von gesundheitlichen Beschwerden
Martina Ott, Ursula Rigger, Ulrike Lichtinger, Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Schulisches Wohlbefinden in Verbindung mit positiver Schulentwicklungsbegleitung
Daniela Martinek, Universität Salzburg
Ohne Druck geht gar nichts! Die Bedeutung schulischer Autonomie für Zufriedenheit und Schulleistung

 

  • Panel 3.5 – HS 5
Moderation: Gerhard Prieler, PHDL
Arthur Drexler, Universität Innsbruck
Persönlichkeitsentwicklung als Qualitätskriterium bei psychosozialen Ausbildungen
Waltraud Gspurning, Karl-Franzens-Universität Graz; Martin Auferbauer, Pädagogische Hochschule Steiermark
Wirkungsforschung zu Schulsozialarbeit – ein Beitrag zur (Weiter-)Entwicklung lebensweltnaher Unterstützungssysteme
Gabriele Beer, Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems; Susanne Roßnagl, Universität Innsbruck
Nutzung von IKM-Testungen für passgenaue Förderung durch Kooperation von Wissenschaft und Praxis

Symposien

 

  • Symposium 3A – SR 2
Diskutant/in: Dr. Martin Heinrich, Universität Bielefeld
Gabriele Steinmair, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Gelingender Schriftsprach- und Rechenerwerb von Anfang an: Diagnostische Erhebungen zum
Zweck der Förderableitung in den ersten und zweiten Klassen

Einzelbeiträge:
Martin Schöfl, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Profile schriftsprachrelevanter Prädiktoren am Beginn der ersten Klasse

Kurt Winkler, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Datengestützte Konzeptionierung und Evaluierung mathematischer Förderung in der Grundstufe 1
(Schuljahr 2018/19)

 

  • Symposium 3B – SR 3
Diskutant/in: Armin Berger, Universität Wien
Benjamin Kremmel, Universität Innsbruck
„Mehr MESSEN im ErMESSENsspielraum“: Schulische Leistungsmessung in den Fremdsprachen und warum es nötig ist, sie objektiver und transparenter zu machen

Einzelbeiträge:
Benjamin Kremmel, Universität Innsbruck
Luke Harding, Lancaster University
Bewertungskompetenz modellieren: Wieviel „language assessment literacy“ brauchen Fremdsprachenlehrpersonen?

Barbara Hinger, Eva Maria Hirzinger-Unterrainer, Sabine Hosp, Wolfgang Stadler, Universität Innsbruck
Die Aneignung und Bedeutung von „language assessment literacy“ in der Ausbildung zukünftiger
Fremdsprachenlehrpersonen

Daniel Paasch, BIFIE
Claudia Schreiner, Universität Innsbruck
Beurteilung durch die Lehrperson und Ergebnisse aus externen Assessments. Korrespondenzen der
Englischnoten und erreichten Kompetenzen in der Bildungsstandardüberprüfung Englisch 2013 auf
der 8. Schulstufe

Kathrin Eberharter, Veronika Schwarz, Carol Spöttl, Universität Innsbruck
Auswirkungen der neuen Standardisierten Reifeprüfung auf Bewertungskompetenz,
Prüfungsgestaltung und Unterrichtsmaterial im Fremdsprachenunterricht

 

  • Symposium 3C – SR 4
Diskutant/in: Gerda Hagenauer, Universität Salzburg
Tanja Ganotz, Universität Wien
Facetten des Wohlbefindens im Kindes- und Jugendalter – Einblicke in empirische Studien aus Österreich und Deutschland

Einzelbeiträge:
Karin Fernandez, Pädagogische Hochschule Steiermark
Johanna Muckenhuber, Universität Graz
Indikatoren des Wohlbefindens von Kindern und Jugendlichen in Österreich

Katharina Rathmann, Theres Vockert, Hochschule Fulda
Wohlbefinden von Schüler*innen in Deutschland: Evidenz und Desiderata

Martin Wieser, Florian Müller, Universität Klagenfurt
Auswirkungen variierender Unterrichtsmerkmale auf die Motivation von Schüler/innen. Eine
Studie mit der Experience Sampling Method (ESM)

Tanja Ganotz, Mike Trauntschnig, Susanne Schwab, Universität Wien
Resilienz im Zusammenhang mit schulischem Wohlbefinden von SchülerInnen inklusiver
Schulklassen

 

  • Symposium 3D – SR 5
Diskutant/in: Erich Svecnik, BIFIE
Katharina-Theresa Lindner, Universität Wien
Diversität und Bildung – Lehren und Lernen in inklusiven Settings

Einzelbeiträge:
Rainer Hawlik, Pädagogische Hochschule Wien
Erkennen angehende Lehrer*innen die Barrieren?

Katharina-Theresa Lindner, Susanne Schwab, Universität Wien
Ghaleb H. Alnahdi, Prince Sattam bin Abdulaziz University
Sebastian Wahl, Bergische Universität Wuppertal
Differenzierung und Individualisierung in inklusiven Schulklassen

Katharina Resch, Universität Wien
Diversitätsorientieres Lehren und Lernen mittels qualitativer Daten und Critical Incidents verstehen 

Bettina Streese
Zum Umgang mit Vielfalt – Lehrende und Lernende reflektieren über Unterricht

 

  • Symposium 3E – SR 6
Diskutant/in: Markus Pissarek, Universität Klagenfurt
Marcel Illetschko, BIFIE
Kompetenzmessung, Lehrerprofessionalität und Unterrichtsentwicklung

Einzelbeiträge:
Marcel Illetschko, Sandra Eibl, Sabrina Winter, Andrea Kulmhofer-Bommer, Gabriele von Eichhorn, BIFIE
Fokus 1: Lehrerprofessionalität, Unterrichtsentwicklung & Schriftlichkeit in den Fächern Deutsch
und Englisch: Kriteriale Bewertung von Texten in Schulung und Schule

Ann Cathrice George, BIFIE
Fokus 2: Lehrerprofessionalität, Unterrichtsentwicklung & Mündlichkeit im Fach Englisch: „Wofür
brauchen wir das überhaupt?“ – Perzeption von Lernstandserhebungen aus der Perspektive von
Lehrer/innen

Veronika Österbauer, Antonie Bachinger, Daniel Paasch, Benedikt Winter, BIFIE
Fokus 3: Lehrerprofessionalität & Leseunterricht im Fach Deutsch: Vom Nutzen und GenutztWerden:
Leseverfahren im Unterricht

Offenes Format

 

  • Offenes Format 3 - SR 12
Andrea Raggl, Klaudia Kröll, Ruth Schiffkorn, Norbert Waldner, Pädagogische Hochschule Tirol
Dialog anstelle einer Vermessung? Chancen und Herausforderungen einer ethnografischen Schul- und Unterrichtsforschung

Session 4 - Donnerstag, 19.09.2019, 14:00 – 16:00 Uhr

Panel

 

  • Panel 4.1 – SR 8
Moderation: Julia Zuber, JKU
Karl-Heinz Graß, Georg Krammer, Pädagogische Hochschule Steiermark
Zur Relevanz psychologischer Daten für die Fachdidaktik - Die Rolle der Raumvorstellung für das Rechnenlernen
Robert Schütky, Hubert Schaupp, Rosina Haider, Kirchliche Pädagogische Hoch-schule Graz
Standardisierte Diagnostik von Größen und Einheiten für die erste bis zur neunten Schulstufe
Maria Neubacher, Andrea Kulmhofer-Bommer, BIFIE
Die Nutzung der englischen Sprache in der Freizeit als Mediator für den Kompetenzerwerb?

 

  • Panel 4.2 – HS 3
Moderation: Markus Herrmann, Universität Innsbruck
Stefan Brauckmann, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt; Herbert Altrichter, Johannes Kepler Universität Linz; Lorenz Lassnigg, Institut für Höhere Studien (IHS)
Eigenverantwortlich im Schulverbund führen – theoretische und praktische Ausgangspunkte
Martina Hartl, Christian Wimmer, Maria Neubacher, BIFIE
Schulentwicklung durch Analyse und Nutzung von Daten (SAND) – Nutzungsanalyse und Diskussion eines interaktiven Rückmeldeformats für Schulleitungen
Brigitte Skliris, Tomaš Klimann, BIFIE
Evidenzbasierte Planungs- und Vereinbarungsprozesse als Beitrag zu systematischer Schulentwicklung

 

  • Panel 4.3 – HS 4
Moderation: Martin Schöfl, PH OÖ
Lisa Wirner, Hilke Lipowski, Claudia Ullrich-Runge, Deutsches Jugendinstitut e.V.
Nachhaltigkeit von programmspezifischen Evaluationen? Betrachtet am Beispiel der Wissenschaftlichen Begleitung des Bundesprogrammes Kindertagespflege in Deutschland (Laufzeit 2016-2018).
Bernhard Hemetsberger, Mariella Knapp, Institut für Bildungswissenschaft, Universität Wien
Schule – oder was wir meinen, wenn wir von ihr reden -
ABGESAGT
Roman Langer, Johannes Kepler Universität Linz
Leistungsmessungen als autoritäre Kontrolle?

 

  • Panel 4.4 – HS 5
Moderation: Gregor Steinbeiß, PH OÖ
Karin Heinrichs, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Fallbasierte Sensibilisierung für typische erfolgskritische Situationen der Nachgründungsphase – Evaluation eines Gründerseminars
Stefan Brämer, Linda Vieback, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Philipp Schüßler, Hochschule Magdeburg-Stendal
Nachhaltigkeit in den dualen Berufsausbildungen der Lebensmittelbranche. Situierte Lehr-Lernarrangements zur Förderung der Bewertungs-, Gestaltungs- und Systemkompetenz
Frederik Fischer, Universität zu Köln
Regionale Angebotsplanung beruflicher Bildung

Symposien

 

  • Symposium 4A – SR 2
Diskutant/in: Katharina Soukup-Altrichter, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Angelika Paseka, Universität Hamburg; Jan-Hendrik Hinzke, Universität Bielefeld
Forschendes Lernen – Analysen zwischen „vermessen“ und „verstehen“

Einzelbeiträge:
Christina Egger, Pädagogische Hochschule Salzburg
Eine forschende Haltung durch Forschendes Lernen entwickeln

Anke B. Liegmann, Universität Duisburg-Essen
Kathrin Racherbäumer, Universität Siegen
Forschendes Lernen im Spannungsverhältnis von Habitus und Norm - abgesagt

Angelika Paseka, Universität Hamburg
Jan-Hendrik Hinzke, Universität Bielefeld
Erfassung von Kompetenzen und Prozessen im Rahmen Forschenden Lernens

 

  • Symposium 4B – SR 3
Diskutant/in: Elisabeth Ostermann, Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein
Christian Kraler, Universität Innsbruck
Das vermessene Kontinuum der LehrerInnenausbildung: von zentralen Inhalten zum System

Einzelbeiträge:
Eveline Christof, Universität Innsbruck
Vermessbare Reflexion? Co-, Re- und Konstruktion eines professionsspezifischen Kerninstruments

Ann-Kathrin Dittrich, Universität Innsbruck
Vom Messen und Darstellen pädagogischen Wissens aus der Unterrichtspraxis

Klaus Reich, Universität Innsbruck
Von Daten zu organisationalem Wissen: Datenbasierte Gestaltung eines Lehramtsstudiums

Vasileios Symeonidis, Universität Innsbruck
Jenseits des Vermessbaren: Nationale LehrerInnenbildungssysteme als Fallstudien im internationalen Kontext

 

  • Symposium 4C – SR 4
Diskutant/in: Petra Hecht, Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Erich Svecnik, BIFIE
Knackpunkte der schulischen Inklusion. Empirische Befunde aus Fallstudien zu Timeout-Gruppen, Kindern mit erhöhtem Förderbedarf und förderdiagnostischem Handeln

Erich Svecnik, Angelika Petrovic, BIFIE
Die „Vermessung“ der Inklusiven Modellregionen in Österreich: Anlage und Befunde der begleitenden Evaluation

Karin Herndler, Almut Thomas, Erik Frank, Pädagogische Hochschule Kärnten
Befunde zu Bildungsprozessen von Kindern und Jugendlichen mit Störungen des Sozialverhaltens durch eine inklusive Beschulung in Timeout-Gruppen

Andrea Holzinger, Ursula Komposch, Silvia Kopp-Sixt, Gonda Pickl, Pädagogische Hochschule Steiermark
Kinder mit erhöhtem Förderbedarf: Umfeld und Gelingensbedingungen an steirischen Standorten

Monika Windisch, Pädagogische Hochschule Tirol
Eva Salvador, Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein
(Förder-)diagnostisches Handeln als Gelingensbedingung in den Bildungsregionen Innsbruck-Stadt und Reutte

 

  • Symposium 4D – SR 5
Diskutant/in: Stefan Hopmann, Universität Wien
Tamara Katschnig, Henning Schluß, Universität Wien
Bildungswissenschaftliche Evidenz und Bildungspolitik - Reflexionen zu einem nicht unproblematischen Verhältnis anhand dreier Beispiele

Einzelbeiträge:
Christian Andersen, Henning Schluß, Universität Wien
Empirische Bildungsforschung zwischen Populismus und Weiterentwicklung pädagogischer Praxis -
PluKi Wien im Lichte bildungspolitischer Rezeption

Helene Feichter, Universität Graz
Corinna Geppert, Tamara Katschnig, Michaela Kilian, Mariella Knapp, Universität Wien
Trennen, resignieren oder kämpfen? - Annäherungen an ein ambivalentes Verhältnis zwischen Bildungsforschung und Politik. Erkenntnisse am Beispiel der Einführung der Neuen Mittelschule (NMS)

Ewald Feyerer, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Tobias Buchner, Universität Wien
Inklusive Pädagogik – ein hoffnungsloses Unterfangen zwischen normativen Ansprüchen und fehlender Unterstützung seitens der Bildungspolitik?

 

  • Symposium 4E – SR 6
Diskutant/in: Dominique Esther Klein, Universität Duisburg-Essen
Nina Bremm, Universität Duisburg-Essen
Kontrolle, Unterstützung, Kooperation? Zum Verhältnis von Schulaufsicht und Schulleitungen in der Schulentwicklung

Markus Ammann, Michael Schratz, Universität Innsbruck
Christian Wiesner, Bundesinstitut für Bildungsforschung
Einblicke in die Qualitätsinitiative Schulqualität Allgemeinbildung am Beispiel des Bilanz- und Zielvereinbarungsgesprächs

Livia Rößler, Universität Innsbruck
David Kemethofer, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Kooperation auf regionaler Ebene - Schulaufsicht und Schulleitung im Dickicht institutioneller Umwelten 

Claudia Schreiner, Universität Innsbruck
Christian Wiesner, Bundesinstitut für Bildungsforschung
Die Schulaufsicht als Akteur im Rahmen der evidenzorientierten Schulentwicklung. Zu Funktion, Rolle und Bedürfnissen

 

  • Symposium 4F – SR 7
Diskutant/in: Antonia Bachinger, BIFIE
Johannes Odendahl, Universität Innsbruck
Literarische Rezeptionskompetenzen: Vermittelbar? Steigerbar? Messbar? Modellierungen und konzeptionelle (In-)Fragestellungen

Einzelbeiträge:
Jan M. Boelmann, Pädagogische Hochschule Freiburg
Das Nicht-Normierbare fassen.
Literarisches Verstehen zwischen Messbarkeit und Polyvalenzerfahrung

Carlo Brune, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Literarästhetische Literalität – Zur Vermittlung von Form und Funktion literarischer Sprache im Spannungsfeld von Kompetenzorientierung und Bildungsideal

Johannes Odendahl, Universität Innsbruck
Literarisches Verstehen: Eine mess- und steigerbare Kompetenz?

Markus Pissarek, AAU Klagenfurt
Fachdidaktische Chancen der Kompetenzmodellierung im literarischen Lernen

Forschungswerkstatt

 

  • Forschungswerkstatt 4 – SR 13
Bernhard Schmölzer, Pädagogische Hochschule Kärnten; Christiana Glettler, Peter Holl, Klemens Karner, Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz; Eva Freytag, Pädagogische Hochschule Steiermark; Stefan Jarau, Pädagogische Hochschule Vorarlberg; Astrid Huber, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Österreichisches Kompetenzmodell Sachunterricht

Offenes Format

 

  • Offenes Format 4 – SR 12
Matthias Martens, Universität Halle Wittenberg; Barbara Asbrand, Goethe-Universität Frankfurt am Main; Martin Heinrich, Universität Bielefeld
Praxisforschung revisited – zum Potenzial rekonstruktiver Zugänge

Session 5 - Freitag, 20.09.2019, 09:00 – 11:00 Uhr

Panel

 

  • Panel 5.1 – SR 7
Moderation: Helene Feichter, PH OÖ
Claudia Luger-Bazinger, BIFIE
Blick auf Begabung und Exzellenz im österreichischen Bildungssystem
Matthias Huber, Universität Wien
Das Informationsparadoxon der Bildungsentscheidung. Zur Rationalisierung von Bildungswegen aus emotionstheoretischer Perspektive
Mariella Knapp, Michaela Kilian, Tamara Katschnig, Universität Wien
Von der Volksschule bis zur Matura – eine längsschnittliche Untersuchung der Bildungsverläufe von Schüler*innen im Kontext der Restrukturierung der Sekundar-stufe I in Niederösterreich

 

  • Panel 5.2 – SR 8

Moderation: David Kemethofer, PH OÖ
Sandra Eibl, Daniel Paasch, BIFIE Salzburg
Ein Überblick über optimistische, realistische und pessimistische Leseselbstkonzepte von Schüler/innen auf der 8. Schulstufe in Österreich
Stefan Hahn, Britta Pohlmann, Maike Warmt, Tobias Brändle, Jenny Tränkmann, Institut für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung
Wer legt der Politik das Puzzle?
Claudia Resch, Österreichisches Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung
Wieso sind Oberösterreichs Schülerinnen und Schüler fast immer die besten? Und wieso hat das noch niemand untersucht? Ergebnisse von Schulleistungstests, Kontextfaktoren und Ursachenvermutungen

 

  • Panel 5.3 – HS 3
Moderation: Katharina Soukup-Altrichter, PH OÖ
Tamara Katschnig, Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems; Martin Auferbauer, Pädagogische Hochschule Steiermark; Judith Prorok, Pädagogische Hochschule Oberösterreich; Christian Schroll, Hochschule für Agrar und Umweltpädagogik Wien
Perspektiven auf die Rolle von Lehrenden der LehrerInnenfortbildung. Eine qualitative Pilotstudie an vier Pädagogischen Hochschulen in Österreich
Nina Brlica, Maria Trenda, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Lehrerfortbildung – Motive und Folgen aus der Sicht der Teilnehmenden

 

  • Panel 5.4 – HS 4
Moderation: Ewald Feyerer, PH OÖ
Susann Hofbauer, Helmut-Schmidt-Universität; Peter Kelly, University of Plymouth; Anna Beck, University of Strathclyde
Under Pressure – Evidenzen und die Legitimierung pädagogischen Handelns in England und Schottland
Jan-Hendrik Hinzke, Johanna Otto, Universität Bielefeld; Kris Besa, Universität Trier
Ist es vermessen zu fordern, dass Lehrpersonen Bildungsforschung nutzen? Empirische Ergebnisse zur Relevanz und zum Nutzen empirischer Studien aus LehrerInnenperspektive
Maria Grillitsch, Angelika Petrovic, BIFIE
Rückmeldung von Evaluationsergebnissen an Bildungspolitik und Bildungspraxis – Potentiale und Herausforderungen bei der Berichterstattung

 

  • Panel 5.5 – HS 5

Moderation: Christian Berger, PH Wien
Petra Missomelius, Universität Innsbruck
Digitalität & die Medienfunktion des Prozessierens im Feld der Bildung
Mirela Müller, Universität in Osijek
Digital competence teachers at higher education institutions in the Republic of Croatia

Symposien

 

  • Symposium 5A – SR 2

Diskutant/in: Christian Kraler, Universität Innsbruck
Markus Ammann, Universität Innsbruck
The European Doctorate in Teacher Education – Internationale Perspektiven auf das Österreichische Schulsystem

Einzelbeiträge:
Vasileios Symeonidis, Universität Innsbruck
Die Europäisierung der LehrerInnenbildung in Österreich

Josefine Wagner
Bestandsaufnahme Inklusion

Malte Gregorzewski, Universität Innsbruck
Facetten von Leadership for Learning in ausgewählten Schulen in Österreich

Shaima Muhammad, Universität Innsbruck
Teaching the Good Citizen? Teacher’s Views and Experiences with Education for Democratic Citizenship in Austria

 

  • Symposium 5B – SR 3
Diskutant/in: Angelika Paseka, Universität Hamburg
Christoph Weber, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Studiumsbezogene Einflussfaktoren auf die Merkmale der Professionalität von angehenden Lehrkräften

Einzelbeiträge:
Johannes Reitinger, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz/Universität Wien
Herbert Altrichter, Johannes Kepler Universität Linz
Christoph Weber, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Die Messung von Merkmalen forschender Lernarrangements im Lehramtsstudium

Eeva Kaisa Hyry-Beihammer, Sabine Bruch, Karin Busch, Regina Steiner, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Entwicklung der Professionalisität von UmsteigerInnen im Lehramtsstudium

Lena Hollenstein, Fabio Allegrini, Christian Brühwiler; Pädagogische Hochschule St. Gallen
Zusammenhänge zwischen Lerngelegenheiten und situationsspezifischen Fähigkeiten zur Klassenführung bei angehenden Lehrpersonen der Sekundarstufe I

 

  • Symposium 5C – SR 4
Diskutant/in: Heribert Bastel, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Christoph Helm, Johannes Kepler Universität Linz
Forschendes Lernen im hochschuldidaktischen Kontext

Einzelbeiträge:
Ruben Kulcsar, Johannes Kepler Universität Linz
Forschendes Lernen als Co-Forschung im Praktikum

Michael Himmelsbach, Johannes Kepler Universität Linz
Ergründung eines individuellen Entwicklungsziels im Schulpraktikum durch Forschendes Lernen

Barbara Wimmer, Johannes Kepler Universität Linz
Institutionelle und personelle Qualifikationen für einen Kulturchange in den Pädagogisch Praktischen Studien
 

 

  • Symposium 5D – SR 5
Diskutant/in: Monika Kastner, Universität Klagenfurt
Julia Stopper, Universität Klagenfurt
„Evidenz“ und „Rationalisierung“ im Spannungsfeld zwischen Affirmation, Legitimation und (macht)kritischem Dissens. Erwachsenenbildungswissenschaftliche Perspektiven auf das Verhältnis von Bildungsforschung-Bildungspolitik-Bildungspraxis am Beispiel der Basisbildung.

Einzelbeiträge:
Elisabeth Brugger, FH Burgenland
Basisbildung: Kompensation von Defiziten oder auch Hebelwirkung für nachhaltiges Lernen?

Irene Cennamo
Geteilte Bildungsforschung? Dialogische, mäeutische und co-operative Bildungsformate und Forschungssettings erwachsenenpädagogischer Bildungsarbeit in Vergangenheit und Gegenwart
 

 

  • Symposium 5E – SR 6
Diskutant/in: Martin Heinrich, Universität Bielefeld
Ulrike Greiner, Universität Salzburg
Bildungsstandards zwischen Implementierung und Innovation: Rekonstruktive Zugänge im Spannungsfeld von politischer Reform und Lehrerhabitus.

Einzelbeiträge:
Ulrike Greiner, Aida Tuhcic, Paris-Lodron-Universität Salzburg
Implementierung von Bildungsstandards an österreichischen Schulen – theoretische und methodologische Überlegungen zu ihrer Analyse

Aida Tuhcic, Birgit Bütow, Paris-Lodron-Universität Salzburg
Kollektive Erfahrungsräume und Identitätsmuster von Lehrpersonen im Prozess der Implementierung von Bildungsstandards an österreichischen Schulen – erste Befunde aus dem empirischen Forschungsprojekt

Barbara Asbrand, Goethe-Universität Frankfurt am Main
Der Umgang von Lehrpersonen mit der Bildungsstandardsreform: Unterrichtsentwicklung im Spannungsfeld von Innovation und Scheitern 
 

Forschungswerkstatt

 

  • Forschungswerkstatt 5 – SR 13
Eva Prammer-Semmler, Christine Kladnik, Christine Plaimauer, Regina Steiner, Doris Dressnandt, Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Die Praxisrelevanz evaluierter Praxis. Welchen Beitrag kann das Projekt ProBeLe zur Weiterentwicklung der schulpraktischen Studien an der PHOÖ leisten?