Rückerstattung der österreichischen Einkommenssteuer (Abzugsteuer) für Honorarzahlungen an ausländische Lehrbeauftragte

Die Pädagogische Hochschule OÖ muss aufgrund einer Regelung seitens des Finanzministeriums für Personen, die weder ihren Wohnsitz noch ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich haben, die anfallende Einkommenssteuer einbehalten und umgehend an das Finanzamt abführen.

Die dabei abzuziehende Einkommenssteuer beträgt gemäß Einkommenssteuergesetz 20% der Einnahmen. Dies bedeutet, dass die vereinbarten Entgeltbeträge einer Honorarleistung (= Honorar, Fahrtspesen, Aufenthaltskosten und eventuell Ersatz sonstiger Auslagen) nach wie vor Bruttobeträge (inklusive Einkommenssteuer) sind, jedoch abzüglich der Einkommenssteuer ausbezahlt werden.

Ausländische Lehrbeauftragte werden ersucht, selbst abzuklären, inwieweit die Voraussetzungen für eine Rückforderung der einbehaltenen Einkommensteuer (Abzugsteuer) vorliegen und in welcher Form diese ggf. möglich ist.

Informationsblatt zur Rückerstattung der österreichischen Abzugsteuer


Links auf die Webseite des Bundesministeriums für Finanzen:

Informationen zum Verfahren

Onlineformular: RÜCKSOV

Informationen in englischer Sprache