SCHILF HAK

Schulinterne Fortbildung für Lehrer/innen an kaufmännischen Schulen

Auch im Kalenderjahr 2019 können die kaufmännischen Schulen wieder SCHILF-Veranstaltungen im Rahmen der genehmigten Konzepte durchführen. Bis zu vier Schulen sind heuer "Schwerpunktschule" mit mehr als drei Halbtagen schulinterner Fortbildung.

Inhaltlich ist SCHILF auf Bereiche eingeschränkt, die für die Schulentwicklung relevant sind, die schulinterne Fortbildungsplanung steht in einem deutlichen Zusammenhang mit der Qualitätsentwicklung an der Schule (QIBB/Schulprogramm).

Download Antragsformular

Die Rahmenbedingungen für SCHILF-Seminare sind im Regelfall:

  • 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Richtgröße
  • Honorare für Referentinnen und Referenten analog den Bestimmungen des Lehrbeauftragten-Gesetzes (derzeit Satz I / lit.a: € 82,40 | Satz II / lit.b: € 58,90 | Satz III / lit.c: € 40,50)
  • Honorierung der Veranstaltungsleitung: 1. bis 3. Halbtag je € 43,70
  • Reisekosten werden über RGV vergütet (Beförderungszuschuss des Bundes)
  • Die Gesamtkosten des Halbtags sollen den Betrag von EUR 350,-- nicht überschreiten

Die für die Abrechnung benötigten aktuellen Formulare können hier heruntergeladen werden:

SCHILF Richtlinien

Ausdrucken der Abrechnungsunterlagen aus PH-Online

 

Kontakt:

Die SCHILF-Betreuerin für die kaufmännischen Schulen am "Institut Fortbildung & Schulentwicklung II", MMag. Eva-Maria Schlager-Hahn, ist am Dienstag von 12:00 - 17:00 Uhr erreichbar.

Telefon: +43 (0)732 / 74 70-7365
E-Mail: eva.schlager-hahn@ph-ooe.at