Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit der Uni Klagenfurt

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung

will die Menschen befähigen die Probleme der Gegenwart lokal, regional und global zu erkennen, zu bewerten sowie sich an Entwicklungs- und Gestaltungsprozessen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung aktiv zu beteiligen.
Zur Verwirklichung der Ziele einer nachhaltigen Entwicklung braucht es Gestaltungskompetenzen, wie

  • vorausschauendes und vernetztes Denken,
  • inter- und transdisziplinäres Herangehen,
  • Partizipationstrategien,
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit,
  • Problemlösungs- und Handlungsfähigkeit.
Der Lehrgang ist berufsbegleitend, praxisorientiert und wissenschaftsgeleitet angelegt
  • Ausgangspunkte sind die Erfahrungen und Interessen der Teilnehmer/innen, diese gilt
    es in theoretischer und praktischer Hinsicht weiter zu entwickeln.

  • Ein wichtiger Teil der Arbeit im Lehrgang findet am Ort der eigenen beruflichen Tätigkeit statt.

  • Aus dem Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung definieren Teilnehmer/innen
    Themen für ihren Arbeitsbereich, bringen Fragestellungen aus ihrer eigene Praxis ein
    und erforschen diese in einer „professional community“ unterstützt durch Wissenschaftler/innen aus Hochschulen und Universitäten.

  • Forschungskompetenzen und wissenschaftliche Publikationstätigkeit werden unterstützt.
    Durch Aktionsforschung wird gleichzeitig Erkenntnis – als Ergebnis von Reflexion –
    und Entwicklung – als Ergebnis von Aktion – angestrebt.

Weitere Infos im BINE-Folder

Veranstaltungsort:

Schlierbach (Seminarhaus SPES)

Starttermin:

 13-17. Juli 2016

Dauer:

4 Semester

Kosten:

250,00 Euro pro Semester + Aufenthalts- und Fahrtkosten

ECTS:  

36

Kontakt:

Regina Steiner (Lehrgangsleitung), regina.steiner@aon.at
Organisation:  Waltraud Rohrer,  waltraud.rohrer@aau.at (Uni Klagenfurt)

Anmeldung: bis 15. Juni 2016 unter 
http://ius.aau.at/lehre-beratung/universitaetslehrgaenge/bine/