BETREUUNGSPÄDAGOGIK

Zielgruppe:
APS-Lehrer/innen

Kurzbeschreibung:
Ausbildung von Expert/innen zur akademischen Betreuungspädagogin/zum akademischen Betreuungspädagogen, welche mit vertieftem Wissen und Kenntnissen aus speziellen Fachrichtungen systemisch beratend und unterstützend im System Schule (für die Schule, für die Schüler/innen, für die Lehrer/innen und Erziehungsberechtigten) und in speziellen Klassen tätig sein können.

Die Arbeitsweise umfasst Lehrveranstaltungen, Arbeit in Peergroups, Selbststudium und anderen Formen selbstständigen Wissenserwerbs. Im Vordergrund stehen die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit und der Erwerb fachbezogenen Wissens und entsprechender Kenntnisse.

In der Abschlussarbeit setzen sich die Studierenden literaturgestützt mit einem spezifischen Inhalt auseinander. Die Wissenschaftlichkeit kann entweder durch die reflektierte Gegenüberstellung verschiedener Theorien oder durch die Überprüfung einer empirischen Hypothese mit anschließender Reflexion erfolgen.

Der Bedarf an weiteren Betreuungspädagoginnen und -pädagogen ist durch die Zunahme verhaltensauffälliger Schüler/innen und durch neue Spezialkonstruktionen im System „Schule“ sowie durch Pensionierungen von Betreuungspädagoginnen und -pädagogen gegeben. 


Kooperationen:

Der Lehrgang findet in Kooperation mit Schulpsychologie OÖ, Kinder- und Jugendpsychiatrie OÖ, Kinder- u. Jugendhilfe Land OÖ, ZIS (Zentren für Inklusion und Sonderpädagogik), bundesweite Plattform der Beratungs-, und Betreuungslehrer/innen und Psychagoginnen und Psychagogen statt.


Voraussetzungen: 
formal:

  • abgeschlossenes Pflichtschullehramt,
  • mindestens 4 Jahre erfolgreiche Berufspraxis,
  • Vorschlag durch PSI der Bildungsregion

inhaltlich:

  • Durchführung eines psychologischen Tests (über psychische Belastbarkeit)
  • Aufnahmegespräche

Reihungskriterien: Ergebnis der Aufnahmegespräche und des psychologischen Tests

Lehrgangsabschluss: Zeugnis
Veranstaltungsorte: Pädagogische Hochschule OÖ und Seminarhäuser in OÖ
Termine: vorwiegend an Wochenenden (Freitag Nachmittag, Samstag) und in der 1. und letzten Ferienwoche. Der Lehrgang wird prozessorientiert geführt, ein Quereinstieg ist nicht möglich.
1. Veranstaltung: Februar 2018

Dauer: 6 Semester
ECTS:
60 EC
Kosten
: geringer Selbstbehalt bei Hotelkosten

Kontakt:

Thomas Gebetsberger MA, BEd, thomas.gebetsberger@ottensheim.at (Lehrgangsleiter)
Judith Ascher, judith.ascher@ph-ooe.at (Organisation)

Anmeldung: 1. März - 23. Juni 2017
Bitte beachten Sie, dass zur Anmeldung zwei Schritte erforderlich sind:
1) Voranmeldung mittels u.a. Onlineformular "Lehrgangsvoranmeldung"
2) Teilnahmegenehmigung durch Direktion und PSI (Formular Teilnahmegenehmigung für alle Lehrer/innen)
Veranstaltungsnummer: 26LBP0101
Curriculum
Bitte beachten Sie, dass zur Lehrgangsteilnahme die Genehmigung der Direktion und des PSI erforderlich ist.