Systemisches Coaching im pädagogischen Kontext

Systemische Beratung setzt ein Verständnis der Komplexität von Systemen und deren Strukturen sowie der Wirkung von Interventionen in Systemen voraus. Der systemisch konstruktivistische Beratungsansatz ist ressourcen- und lösungsorientiert und bezieht die Umwelten des Beratungssystems mit ein.

Außerdem unterstützt Coaching Know-how, das Blickfeld zu erweitern und neue Denk- und Handlungsoptionen zu gewinnen.

Ein wichtiger Ausgangspunkt für die Arbeit im Lehrgang ist die Praxis der Teilnehmer/innen.

Konfliktdynamiken in Gruppen, Teams und Hierarchien werden verstehbar, unterschiedliche Weltensichten können zur Lösung genutzt werden. Achtsamkeit und Wertschätzung sind die Basis aller Lehreinheiten. Die Praxis der Teilnehmer/innen gilt als wichtige Grundlage für den Lehrgang.

Der Transfer der LG Inhalte in die organisationale, berufliche und persönliche Performanz der Teilnehmer/innen sowie die Schulung für systemabhängige Fallbeispiele sind ein wesentliches Element des Lehrgangs. Dazu finden in Kleingruppen Supervisionen zwischen den Seminaren statt.

Bildungsziele:

  • Systemisch –konstruktivistisches Theorien als Grundlage für Beratungsprozesse
  • Kennenlernen der Strukturen, Kommunikations- und Sprachmuster von Beratungsgesprächen
  • Bewusstmachen der Eigen- und Fremdwahrnehmung unter dem Diversitätsaspekt
  • Konflikte und deren Management

Bildungsinhalte:

  • Metamodell der Sprache
  • Steuern von Beratungsprozessen – Auftragsklärung
  • Ressourcen- und Lösungsorientierung
  • Körper/Haltung/Sprache/Rollen und Wertehaltung und –genese im Beratungsprozess
  • Kreative Techniken im Coaching
  • Professionalisierung durch Training von Allparteilichkeit
  • Konfliktpsychologie und Konfliktmoderation
  • Erlernen von Feedback/Feedforward Methoden
  • Rituale und deren Wirksamkeit
  • Umgang mit Emotionen und Bedürfnissen in Beratungsprozessen

Auswahlkriterium: 
Schreiben Sie bitte aus welchen Gründen es Ihnen wichtig ist an diesem Lehrgang teilzunehmen. E-Mail an die Lehrgangsleitung: renate.leeb-brandstetter@ph-ooe.at

Veranstaltungsort: wird noch bekannt gegeben

Starttermin: 08.03.2019 14:30 - 18:00 Uhr, 09.03.2019 09:00 - 15:45 Uhr

Dauer: 3 Semester

ECTS: 12 EC

Kosten: Reisekosten werden lt. RGV nicht ersetzt.

Kontakt:
Renate Leeb-Brandstetter (Lehrgangsleitung), renate.leeb-brandstetter@ph-ooe.at
Erika Pirngruber (Organisation), erika.pirngruber@ph-ooe.at

Anmeldung: 1. März - 22. Juni 2018
Bitte beachten Sie, dass zur Anmeldung zwei Schritte erforderlich sind:
1) Voranmeldung mittels u.a. Onlineformular "Lehrgangsvoranmeldung"
2) Teilnahmegenehmigung durch Direktion und PSI
Formular Teilnahmegenehmigung für alle Lehrer/innen
Veranstaltungsnummer: 21LSC00101
Curriculum

Bitte beachten Sie, dass zur Lehrgangsteilnahme die Genehmigung der Direktion und des PSI erforderlich ist.