Systemisches Coaching im pädagogischen Kontext

Kurzbeschreibung:

Systemische Beratung setzt ein Verständnis der Komplexität von Systemen und deren Strukturen sowie der Wirkung von Interventionen in Systemen voraus. Der systemisch konstruktivistische Beratungsansatz ist ressourcen- und lösungsorientiert und bezieht die Umwelten des Beratungssystems mit ein.

Außerdem unterstützt Coaching Know-how, das Blickfeld zu erweitern und neue Denk- und Handlungsoptionen zu gewinnen.

Ein wichtiger Ausgangspunkt für die Arbeit im Lehrgang ist die Praxis der Teilnehmer/innen.

Konfliktdynamiken in Gruppen, Teams und Hierarchien werden verstehbar, unterschiedliche Weltensichten können zur Lösung genutzt werden. Achtsamkeit und Wertschätzung sind die Basis aller Lehreinheiten. Die Praxis der Teilnehmer/innen gilt als wichtige Grundlage für den Lehrgang.

Der Transfer der LG Inhalte in die organisationale, berufliche und persönliche Performanz der Teilnehmer/innen sowie die Schulung für systemabhängige Fallbeispiele sind ein wesentliches Element des Lehrgangs. Dazu finden in Kleingruppen Supervisionen zwischen den Seminaren statt.

Bildungsziele:

  • Systemisch –konstruktivistisches Theorien als Grundlage für Beratungsprozesse
  • Kennenlernen der Strukturen, Kommunikations- und Sprachmuster von Beratungsgesprächen
  • Bewusstmachen der Eigen- und Fremdwahrnehmung unter dem Diversitätsaspekt
  • Konflikte und deren Management

Bildungsinhalte:

  • Metamodell der Sprache
  • Steuern von Beratungsprozessen – Auftragsklärung
  • Ressourcen- und Lösungsorientierung
  • Körper/Haltung/Sprache/Rollen und Wertehaltung und –genese im Beratungsprozess
  • Kreative Techniken im Coaching
  • Professionalisierung durch Training von Allparteilichkeit
  • Konfliktpsychologie und Konfliktmoderation
  • Erlernen von Feedback/Feedforward Methoden
  • Rituale und deren Wirksamkeit
  • Umgang mit Emotionen und Bedürfnissen in Beratungsprozessen

Auswahlkriterium: 
Schreiben Sie bitte aus welchen Gründen es Ihnen wichtig ist an diesem Lehrgang teilzunehmen.
E-Mail an die Lehrgangsleitung: renate.leeb-brandstetter@ph-ooe.at

Veranstaltungsort:
 Pädagogische Hochschule OÖ, Kaplanhofstraße 40, 4020 Linz

Starttermin:
15.07.-17.7.2020 (erste Ferienwoche)
15.07.2020: 9:00 - 16:15 Uhr
16.07.2020: 9:00 - 17:15 Uhr
17.07.2020: 9:00 - 14:30 Uhr

Dauer: 3 Semester

ECTS-AP: 12

Kosten: Über die Übernahme der Reisekosten muss erst entschieden werden! Anfallende Kosten für Material/Kopien/Skripten sind selbst zu übernehmen.

Kontakt:
Renate Leeb-Brandstetter (Lehrgangsleitung): renate.leeb-brandstetter@ph-ooe.at
Erika Pirngruber (Organisation): erika.pirngruber@ph-ooe.at

Anmeldung: 4. März - 28. Juni 2019
Bitte beachten Sie, dass zur Anmeldung zwei Schritte erforderlich sind:

1) Voranmeldung mittels u.a. Onlineformular "Lehrgangsvoranmeldung"
2) Teilnahmegenehmigung durch Direktion und Ihrer Bildungsregion
(Formular Teilnahmegenehmigung für alle Lehrer/innen)
Veranstaltungsnummer: 21LSC00101*
Curriculum


Bitte beachten Sie, dass zur Lehrgangsteilnahme die Genehmigung der Direktion und Ihrer Bildungsregion erforderlich ist.

Lehrgangsvoranmeldung

Lehrgangstitel
Wählen Sie einen Lehrgang:*
Persönliche Angaben
Anrede*
Datenschutz*