Bachelorstudium Inklusive Elementarpädagogik

Das außerordentliche Bachelorstudium bietet eine professions-, wissenschafts- und praxisorientierte Qualifizierung zu „Inklusiven Elementarpädagog*innen“ an, und führt durch eine vertiefende fachliche, wissenschaftsorientierte Auseinandersetzung zum akademischen Abschluss Bachelor of Arts in Continuing Education BA (CE).

Zielsetzungen und Inhalte

Ziel ist es, die Absolvent*innen zu befähigen, Kinder mit Unterstützungsbedarf und deren Familien im inklusiven Setting an elementaren Bildungseinrichtungen in ihren individuellen Lern- und Entwicklungsprozessen zu fördern und zu begleiten. 

Das wissenschaftsbasierte, vertiefte, elementarpädagogische Verständnis der Absolvent*innen beruht auf einer inklusiven Grundhaltung, die im jeweiligen Handeln zum Ausdruck kommt.

 

Inhaltlichen Schwerpunkte

•    vertiefte Auseinandersetzung mit dem aktuellen wissenschaftlichen Verständnis von Inklusion und der sich daraus entwickelten inklusiven Haltung
•    Perspektivenwechsel im inklusiven Setting als Weg aus dem binären und exklusiven Denken: „Förderbedarf (I-Kind)“ vs. kein Förderbedarf
•    Inklusives Handeln unter Berücksichtigung der vielfältigen Formen von Diversität 
•    Analyse – pädagogisches Handeln – Reflexion als Kreislauf inklusiven pädagogischen Handelns
•    Systemtheoretischer Zugang und Ressourcenorientierung in Bezug auf alle Beteiligten im inklusiven Handlungsfeld
•    Barrieren von Inklusion erkennen, formulieren und an deren Überwindung arbeiten 
•    Vertiefte Auseinandersetzung mit Barrieren und deren Überwindung bei Kindern und Familien mit erhöhtem Risikopotential
•    zentrale Bildungsbereiche (Motorik, Wahrnehmung, sozial-emotionale Entwicklung, Kognition, Sprache) mit Fokus auf diverse Entwicklungsverläufe
•    Vertiefte Auseinandersetzung in zentralen Entwicklungsbereichen wie der sozial, emotionalen Entwicklung sowie der kognitiven und sprachlichen Entwicklung

Curriculum 

Zielgruppen bzw. Zulassungsvoraussetzungen

Abgeschlossene Ausbildung als Inklusive*r Elementarpädagog*in (Hochschullehrgang Inklusive Elementarpädagogik)
Allgemeine Universitätsreife 
2-jährige einschlägige Berufserfahrung 
Aktives Dienst- oder Arbeitsverhältnis an einer elementarpädagogischen Bildungseinrichtung 

Organisation des Bachelorstudiums 

Dauer: 8 Semester 

Berufsbegleitend mit erhöhtem Fernstudienanteil

Die Rahmenzeiten für das Studium sind wie folgt:
Donnerstag, 17:30 -21:30 Uhr; Freitag 14:00-21:30 Uhr, Samstag 08:00-19:00 Uhr
In diesen Zeiträumen werden Lehrveranstaltungen angesiedelt, das bedeutet aber nicht, dass z.B. jeden Freitag und Samstag welche sind.

Geplanter Studienbeginn Oktober 2024

Veranstaltungsort: Pädagogische Hochschule Oberösterreich

Kosten: keine (nur ÖH-Beitrag)

Akademischer Abschluss: BA (CE) - Bachelor of Arts in Continuing Education


Voranmeldung Bachelorstudium Inklusive Elementarpädagogik

Persönliche Angaben
Anrede*
Zulassungsvoraussetzung
Zusätzliche Ausbildungen/Befähigungen
Berufliche Angaben
Leitungsfunktion
Derzeit im Beruf
Datenschutz*

Kontakt: 

Mag. Thomas Wahlmüller
Studienprogrammleitung Elementarpädagogik
Tel.: +43 732 7470 – 7381
Mail: thomas.wahlmueller@ph-ooe.at
Pädagogische Hochschule OÖ, Kaplanhofstraße 40, 4020 Linz
 


News & Aktuelles

Nora Cechovsky und Johanna Pichler (Institut Berufspädagogik) beschäftigen sich in ihrer Forschungstätigkeit mit dem Thema "Soziale Interaktion in der…

Am 16. Juli 2024 wurde Rektor DDr. Walter Vogel von Bildungsminister ao. Univ-Prof. Dr. Martin Polaschek das Dekret für die zweite Amtsperiode als…

Veranstaltungen

Wie verhalte ich mich, wenn ich einem fremden Menschen begegne? Welche Ängste und…

Europaschule Linz - unsere Praxisschulen

 

mehr erfahren

E-Didaktik für Studierende & Lehrende

 

mehr erfahren

Bildungsangebote für Elementarpädagogik

 

mehr erfahren