Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

Die Achtsamkeit gegenüber Diskriminierungen jeglicher Art ist an der PH OÖ gemäß Gleichbehandlungsgebot (§ 4 B-GlBG) und Frauenförderungsgebot (§ 11 B-GlBG) vorgeschrieben. Zur Verfügung stehen hier die Mitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen und die Gender-Beauftragten, welche mit teilweise verzahnten Interessen für diese Themen ansprechbar sind, andererseits auch klar zu unterscheidende Aufgaben erfüllen.1

Die Mitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen werden an der PH OÖ durch das Hochschulkollegium für eine Funktionsperiode von drei Jahren gewählt. Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen stellt ein beschlussfähiges Kollegialorgan dar, ist vom Rektorat bei Personalentscheidungen einzubinden und ist Anlaufstelle für Probleme betreffend (Un-)Gleichbehandlung oder Antidiskriminierung von Dienstnehmerinnen und Dienstnehmern. Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen soll der Diskriminierung von Hochschulangehörigen betreffend Geschlecht, auf Grund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung entgegenwirken und die Angehörigen und Organe der Pädagogischen Hochschule in diesen Angelegenheiten beraten und unterstützen. [vgl. HSG 2005, § 21 (2)] 

 

Latest news

Code of Ethics

 

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen der PH OÖ hat unten stehenden Entwurf eines „Code of Ethics“ erarbeitet. Die Verbindlichkeit dieses Dokuments ist noch zu diskutieren. Deshalb versteht sich dieser Entwurf als „work in progress“. Der Entwurf wird noch überarbeitet und nächste Versionen hier zur Diskussion gestellt. Alle Hochschulangehörigen sind eingeladen, zu diesem Entwurf rückzumelden und mitzuarbeiten! Rückmeldungen an AKG oder HSK sind willkommen! 

-------------

1) Die Gender Mainstreaming-Beauftragten sind durch das Rektorat beauftragt und arbeiten nach der Strategie des Gender Mainstreaming [HSG 2005, §9 (8)] präventiv (nicht nur korrektiv) gegen die Ungleichbehandlung von Frauen und Männern.

Für allgemeine Fragen betreffend Diversität an der PH OÖ kontaktieren Sie bitte die Service- und Koordinationsstelle für Fragen der Diversität:
https://ph-ooe.at/diversitaet
Hier kommen Sie direkt zur Seite der Gender Beauftragten der PHOÖ:
https://ph-ooe.at/ph-ooe/ueber-uns/organisation/genderbeauftragte

Die Pädagogische Hochschule Oberösterreich nimmt am Audit hochschuleundfamilie teil: https://ph-ooe.at/hochschuleundfamilie

Mitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen:

Vorsitzende: Mag. Thomas Wahlmüller, MA
Stellvertreter:   Dr.in Nora Cechovsky, BSc., MSc.

Lehrende

Ersatzmitglieder

Mag. Thomas Wahlmüller, MA. 

Dr.in Erzsebet Matthes

Mag. Dr. Manuela Gamsjäger

 Dr. Stephan Hametner

Mag. DDr. Harald Spann

Mag.a Dr.in Christine Plaimauer

 Mag.a Brigitte Neuböck-Hubinger, BEd.

Dr.in Nora Cechovsky, BSc., MSc.

Verwaltungspersonal

Ersatzmitglieder:

Wolfgang Schatzl

 

Claudia Peter

 
Studierendenvertretung (ÖH) Ersatzmitglieder:
Lea Eichberger 
Manuel Hußler 

Seit 1993 gibt es das Bundes-Gleichbehandlungsgesetz. Dieses gilt - mit

Ausnahme des Frauenförderungsteiles - für Frauen und Männer im Bundesdienst.

Weitere Informationen:

Bundes-Gleichbehandlungsgesetz (BGBl. Nr. 100/1993 i.d. F. BGBl. I Nr. 53/2007)

Hochschulgesetz 2005

Leitfaden für gendergerechte Sprache der PH OÖ

Zu den Frauenförder- und Gleichstellungsplänen der PH OÖ

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite besitzt keine Rechtsverbindlichkeit. Die ausschließliche Rechtsverbindlichkeit besitzt die im Bundesgesetzblatt der Republik Österreich kundgemachte Fassung des Hochschulgesetzes 2005.

 

Diverse Ressourcen

Das BMBWF bietet an der JKU eine kostenlose psychologische Studierendenberatung für Studierende aller Hochschulen an. Die Angebote können auf Wunsch auch anonym in Anspruch genommen werden. Die Beratungsstelle hilft Studierenden bei der Bewältigung des Studiums und Problemen in der Studienzeit. Alle Infos finden Sie hier.

Ansprechpersonen für Mobbing finden Sie hier auf den Seiten 9 und 10.

An der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich wird das Wahlfach „Forum Diversität“ angeboten. Dieses Wahlfach wendet sich speziell an Studierende, deren Erstsprache nicht Deutsch ist. Die Anmeldung zum Wahlfach ist bis über ph-online möglich:
PWahlFDiv2 (23S) Höglhammer, K., Plaimauer, C., Forum Diversität: Schreibmentoring und pädagogische Fachsprache
Termine 1.3./15.3./29.3./12.4./26.4./10.5./ 14. Juni/28. Juni
17.30  bis 19.00 Uhr, Schreibzentrum

News & Aktuelles

Wie können Pädagoginnen und Pädagogen Kraft für den Schulalltag gewinnen? Welche Signale zeigen ihnen, dass Schüler*innen aggressiv werden? Wie können…

Vom 18. bis 19. März 2024 finden an der Pädagogischen Hochschule OÖ die österreichweiten eEducation Praxistage mit Lehrer:innen aller Schularten…

Veranstaltungen

Auch dieses Jahr veranstaltet das ÖKOLOG-Team der PH OÖ gemeinsam mit der…