Keynotes & Podiumsdiskussion

Keynote: Virtuelle Parallelwelten: Faszination & Entspannung oder Flucht & Sucht?

Digitale virtuelle Parallelwelten sind heute bereits Teil der Lebensrealität (nicht nur) junger Menschen. Weltweite Echtzeit Kommunikation und das Abtauchen in virtuelle (Spiel-)Welten faszinieren und erweitern unseren Erfahrungshorizont. Die Technologie schreitet ständig voran und in naher Zukunft soll ein digitales Universum, in dem „Alles“ möglich ist, entstehen. Die virtuellen Parallelwelten bieten sich zur Entspannung aber auch zur Flucht aus einer als unangenehm erlebten Realität an. Für einen kleinen Teil der NutzerInnen wird es dabei zunehmend schwierig, eine Balance zwischen der virtuellen und der „realen“ Welt zu finden.
Die Keynote gibt einen kurzen Überblick über aktuelle und geplante Möglichkeiten der virtuellen Technologie und beschäftigt sich mit der Frage, welche Risikofaktoren Flucht und Sucht begünstigen und welche Schutzfaktoren eine risikoarme Nutzung fördern können.

Mag. Peter Eberle, MA
Psychologe, leitet den Bereich Schule- Familie - elementare Bildungseinrichtungen am Institut Suchtprävention der pro mente OÖ, sowie das Projekt „Prävention von problematischem Medienkonsum“.

Keynote: Wie entstehen Parallelwelten durch Verschwörungstheorien?

Die starke Verbreitung von Verschwörungserzählungen im Fahrwasser der Pandemie ist ein Symptom für grundlegende gesellschaftliche Entwicklungen, ein Signal für Gefahren und zukünftige Herausforderungen. Eine zunehmend radikalere Gruppe hat sich in einer Parallelrealität eingerichtet und scheint mit Argumenten kaum mehr erreichbar.
Was ist in diesen zwei Jahren mit unserer Gesellschaft geschehen?
Was sind die Ursachen, Wurzeln und der Nährboden dieser Entwicklung?
Welche Rolle spielen dabei die Sozialen Medien?
Was kann dieser Entwicklung entgegengesetzt werden? 

 

Mag. Ulrike Schiesser
Psychologin, Psychotherapeutin, seit 2009 Mitarbeiterin der Bundesstelle für Sektenfragen. Arbeitsschwerpunkte: Missbrauch von Spiritualität und Religion, problematische Gruppendynamik und vereinnahmende Systeme, Konflikte im Bereich Weltanschauungen, Esoterik und Verschwörungstheorien. 2021 erschien im Springer-Verlag das mit Co-Autor Holm Hümmler verfasste Buch „Fakt und Vorurteil: Kommunikation mit Esoterikern, Fanatikern und Verschwörungsgläubigen."

 

Podiumsdiskussion zum Film Birgitta`s Friends


Dr. Susanne Glass ist Redaktionsleiterin Ausland und politischer Hintergrund beim Bayerischen Rundfunk in München. Zuvor war sie insgesamt 23 Jahre lang ARD-Auslandskorrespondentin und hat häufig auch aus Kriegen und Krisengebieten berichtet. So leitete sie von Januar 2016 bis Dezember 2021 als Chefkorrespondentin das ARD-Studio Nahost für Israel und die palästinensischen Gebiete.

(Foto: Alex Goldgraber)
 

 


Christian Kogler sieht sich als “Geschichtenerzähler” und greift in seinen Büchern und Filmen aktuelle Themen auf, die er meist auf einer sehr persönlichen Ebene beleuchtet. Er arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule. Derzeit arbeitet er an einem neuen Langfilm, der sich mit den menschlichen (und tierischen) Strategien beschäftigt, damit zurechtzukommen, dass im Leben nichts hundertprozentig sicher ist.

 

 

 

 


Evanna Ratner, Head of film and media studies, The Arts Department at the Ministry of Education in Israel. Department of Media Studies and Media Literacy at the Gordon College of Education, in Haifa. Involved in teaching and research in teacher preparation and media literacy, Expert in "Dialogue through Media", Peace Education and teaching and learning studies. Involved in Erasmus+ since 2016. Coordinating international courses and part of the civic centers and student activities in Gordon College, Leading multicultural and mutual life in Israel.

 

 

 


Samah Salaime is researcher and activist in gender education in The Palestinian society, in social entrepreneurship and in majority-minority relationships. She established and directed Na’am AWC "Arab Women in the Center" a nonprofit organization that aims to promote the status of women in Ramla, Lod and Jaffa and to combat violence against them, including the Gender based crimes against Arab women, AWC operate the women right center for Arab and Jewish women in mixed cities in Israel.

News & Aktuelles

Wie können Pädagoginnen und Pädagogen Kraft für den Schulalltag gewinnen? Welche Signale zeigen ihnen, dass Schüler*innen aggressiv werden? Wie können…

Vom 18. bis 19. März 2024 finden an der Pädagogischen Hochschule OÖ die österreichweiten eEducation Praxistage mit Lehrer:innen aller Schularten…

Veranstaltungen

Auch dieses Jahr veranstaltet das ÖKOLOG-Team der PH OÖ gemeinsam mit der…

Europaschule Linz - unsere Praxisschulen

 

mehr erfahren

E-Didaktik für Studierende & Lehrende

 

mehr erfahren

Bildungsangebote für Elementarpädagogik

 

mehr erfahren